Sa, 18. November 2017

„Goldene Krone“

11.02.2012 10:46

Couragierte Männer löschen Brand in Salzburger Hütte

Das rasche Eingreifen von Mitarbeitern der Leoganger Bergbahnen (Bild) in Salzburg hat einen folgenschweren Brand verhindern können: In einem Imbissstand bei der Schirmbar Priesteregg war Feuer ausgebrochen. Die Helfer griffen sofort zu Löschgeräten und dämmten die Flammen ein. Für ihren hervorragenden Einsatz gab es die "Goldene Krone".

"Wir kamen gerade von einer Kontrollfahrt zurück zur Bergstation der Asitzbahn, als uns die Damen von der Bar entgegenliefen", schilderte Pistenretter Hannes Koller (im Bild links). Die Frauen hatten bemerkt, dass es im Imbissstand neben dem Schirm Priesteregg zu brennen begonnen hatte und baten die Männer um Hilfe. Sofort lief Koller zur Bergstation, griff nach dem Feuerlöscher und rannte zurück zum Stand, der rund 60 Meter von der Bergstation entfernt liegt.

"Haben alles sofort abgesperrt"
"Wir haben zuerst nur gesehen, dass es unten aus dem Boden brennt - dort wo auch zwei Gasflaschen standen", sagte Koller. Eine größere Flasche war zum Glück leer, eine kleinere jedoch nicht. Gemeinsam mit Werner Müllauer, Rupert Schmuck und Josef Langegger (Bild v. l. n. r.) begann er mit den Löscharbeiten. "Ein Kollege fuhr mit dem Skidoo los und holte von den umliegenden Stationen Feuerlöscher", so der Helfer. Zwölf Stück verbrauchten die Männer - nur so bekamen sie die Flammen schlussendlich in den Griff.

"Gefahr für unsere Gäste bestand keine. Wir haben alles sofort abgesperrt", erklärte Koller. Die alarmierte Feuerwehr kam mit der Bahn auf den Berg. Mit einer Leitung, die von einer Schneekanone zur Hütte gelegt wurde, konnte das Feuer ganz gelöscht und die Gasflaschen gekühlt werden. "Ich war in München und erfuhr am Telefon davon", sagte Hubert Oberlader, Besitzer der Schirmbar. "Nur weil die Helfer so schnell reagiert haben, ist alles relativ glimpflich ausgegangen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden