Fr, 23. Februar 2018

Wunderanzüge

17.01.2003 21:07

Womit unsere Skispringer fliegen

Jetzt hat die FIS die Spekulationen um die Wunderanzüge der österreichischen Skispringer satt. Der Skiweltverband wird jetzt Maßnahmen ergreifen und die Anzüge noch einmal ganz genau unter die Lupe nehmen.
"Wir wollen Ruhe in die Angelegenheit bringen,bis zum Weltcup-Fliegen am Kulm in zwei Wochen ist alles im Lot",so der Chef der Materialkommission der FIS. Bis dahin will dieseAbteilung des Ski-Weltverbandes die Anzüge der Österreichernoch einmal genau unter die Lupe nehmen und ihr "Geheimnis" lüften.
 
Geheimnisvoller Stoff
Die Unruhe in der Springerszene rührt vor allemdaher, dass die Österreicher das Anzugmaterial exklusiv besitzenund alle Einkaufsversuche der Konkurrenz bisher scheiterten. Diecleveren Österreicher hatten den geheimnisvollen Stoff selbstkomplett aufgekauft. Doch selbst der Chef ist von einem Wundernicht überzeugt: "Ich glaube nicht, dass es mit den AnzügenProbleme geben wird, sie wurden schließlich schon mehrfachkontrolliert."
 
In Zakopane am Samstag und Sonntag wird also dieWeltelite die "Austria-Adler" weiter argwöhnisch beäugen.
Das könnte Sie auch interessieren
Liveticker
Für den Newsletter anmelden