Mi, 22. November 2017

Schwer psychotisch

10.02.2012 10:11

Irrer Stalker von Madonna flüchtete aus Psychiatrie

Ein gefährlicher Stalker von US-Popdiva Madonna ist aus der Psychiatrie geflohen. Der von der Sängerin völlig bessene Fan hatte ihr in den 1990er-Jahren gedroht, ihr "die Gurgel durchzuschneiden", sollte sie ihn nicht erhören.

Robert Dewey Hoskins, 54, wie der Mann mit den Schlangenaugen heißt, ist einem Bericht des US-Nachrichtensenders CNN zufolge bereits am 3. Februar aus der geschlossenen Abteilung des Metropolitan State Hospital in Norwalk, einem Vorort von Los Angeles, verschwunden.

Der Stalker war 1996 zu zehn Jahren Haft verurteilt und nach dem Gefängnis in die Klinik eingewiesen worden. Nach einer kurzzeitigen Entlassung wurde er im vergangenen Juli erneut festgenommen. Die Polizei erklärte, der Mann sei "hochgradig psychotisch", wenn er seine Medikamente nicht nehme, und habe zudem "gewalttätige Tendenzen". Die Bevölkerung von Kalifornien solle sich ihm nicht nähern, sondern die Behörden verständigen.

Der Stalker hatte Madonna damals damit gedroht, ihr "die Gurgel durchzuschneiden" und sie von "Ohr zu Ohr aufzuschlitzen", wenn sie ihn nicht heirate. Er kletterte zudem über die Mauer vor der Villa des Popstars in Hollywood. Dabei wurde er von einem Leibwächter durch zwei Schüsse verletzt. In dem Prozess hatte Madonna später ausgesagt, sie habe sich von ihrem hartnäckigen Bewunderer sogar schon im Schlaf verfolgt gefühlt und Albträume gehabt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden