So, 19. November 2017

„Keksi“ ermordet

08.02.2012 10:26

Hinweise auf brutalen Villacher Tierquäler erbeten

Wieder schockiert ein unfassbarer Fall von Tierquälerei Kärnten. Nachdem ein Mann zwei Hunde bei Klagenfurt erschlagen hat, treibt jetzt in Villach offenbar ein Tierhasser sein Unwesen. Er hat die Katze einer Villacherin erwürgt und dem Tier auch den Schwanz ausgerissen. Besitzerin Julia Ebenberger hat bei der Polizei Anzeige erstattet und bittet: "Helft mir, diesen Tierquäler zu finden!"

"Was muss in einem Menschen vorgehen, ein Lebewesen so zuzurichten?" Diese Frage stellt sich Ebenberger, nachdem ihre Katze "Keksi" (im Bild) auf brutale Weise getötet wurde. Das Tier haben Passanten auf einer Wiese nahe der Tiroler Straße in Villach gefunden – erwürgt. Der Schwanz lag einige Meter von der toten Katze entfernt im Schnee.

"Wir haben Keksi sofort zum Tierarzt gebracht", so Ebenberger, die zuvor wochenlang nach ihrer Katze gesucht hatte. Bei der Untersuchung bestätigte sich dann der grausame Verdacht. Ebenberger: "Auch der Amtstierarzt hat festgestellt, dass Keksi ermordet wurde."

Die 30-Jährige hat bei der Polizei Anzeige erstattet und will alles unternehmen, um den Tierquäler zu stellen: "Wer hat der drei Jahre alten Langhaar-Tigerkatze diese Qualen angetan?" Hinweise an die Polizei erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).