Fr, 20. Oktober 2017

"Mein Bauchgefühl"

06.02.2012 21:42

Auch Michelle Hunziker verlässt „Wetten dass..?“

Die Entertainerin Michelle Hunziker will ohne Thomas Gottschalk nicht mehr bei "Wetten dass..?" bleiben. Ihr "Bauchgefühl" habe ihr geraten, die Show gemeinsam mit Gottschalk zu verlassen, sagte Hunziker am Montag.

"Unsere gemeinsame Zeit bei dieser großartigen Show hat mir riesigen Spaß gemacht, ich bin sehr dankbar dafür", sagte Hunziker dem Branchendienst "kress". Daher sei jetzt für sie der richtige Zeitpunkt, sich von dem ZDF-Format zu verabschieden.

Engagement in Italien
Hunziker präsentiert im italienischen Fernsehen das Satiremagazin "Striscia la Notizia", das mit rund sieben Millionen Zuschauern fast schon die Einschaltquoten von "Wetten dass..?" erreicht. Thomas Bellut, Programmdirektor des ZDF, hatte wiederholt betont, dass er weiter mit Hunziker zusammenarbeiten möchte - auch unabhängig von "Wetten dass..?". Konkrete Projekte sind noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).