Mi, 18. Oktober 2017

Sexy Bunnys

03.02.2012 16:47

Video: Beim Playmate-Casting fallen die Hüllen

Zahlreiche Mädchen haben sich beworben, aber nur eines von ihnen wird es in die Österreich-Edition des "Playboy" schaffen. Am Donnerstag präsentierten sich die Schönen sexy und gar nicht wortkarg beim Playmate-Casting, um die strenge Jury rund um die stellvertretende Verlagsleiterin des Männermagazins, Carina Rey, von ihren Qualitäten zu überzeugen. Wir waren natürlich mit der Kamera dabei.

Ob Blondine, ob Brünette - hübsch und sexy sind die Kandidatinnen ja alle. Was aber qualifiziert sie zum Playmate? "An mir ist alles echt – und das hebt mich schon mal vom Großteil ab", unterstreicht Kandidatin Kathrin Pfeifhofer ihre Qualitäten. Dass von ihren "Babys" nicht nur sie, sondern auch die Leser des "Playboy" begeistert sein werden, davon ist aber auch Kandidatin Doris Böckl überzeugt.

Carina Rey jedenfalls ist von der Auswahl der österreichischen Schönheiten überzeugt. "Wir waren überrascht, wie viele hübsche Österreicherinnen sich in der relativ kurzen Zeit gemeldet haben", erzählt sie. "Das freut uns sehr – macht es aber auch sehr schwer." Definitive Favoritin habe sie im Moment noch keine.

Welches der feschen Mädchen das Rennen machen wird, steht also noch nicht fest. Und so träumen sie alle weiterhin vom exklusiven "Playboy"-Fotoshooting in Paris...

Fotos der jungen Damen findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).