Fr, 20. Oktober 2017

Song Contest 2012

03.02.2012 10:35

Formation !DelaDap bekommt eine zweite Chance

Da waren's wieder zehn...: Die Band !DelaDap ist wieder im Rennen um die Teilnahme am Song Contest 2012 in Baku. Die Band, die aufgrund eines Regelverstoßes disqualifiziert worden war, darf mit einem neuen Song "Don't turn around" am 24. Februar beim Vorentscheid "Österreich rockt den Song Contest" antreten. Das entschied die Ö3-Jury, wie der Radiosender am Freitag in einer Aussendung berichtete.

"Diesmal ist ein Regelverstoß unmöglich. Der Song wurde erst auf unserem neuen Album, das am 20. Jänner erschienen ist, veröffentlicht und wurde außerdem als Song-Contest-Version neu arrangiert. So wahr mir zwölf Punkte helfen!", gelobte !DelaDap-Bandleader Stani Vana im Ö3-Wecker.

Die Band war mit ihrem zuvor eingereichten Song "Crazy Swing" disqualifiziert worden, da der Titel schon knapp zwei Wochen vor dem von der EBU festgesetzten Stichtag (1. September 2011) öffentlich - wenn auch in kleinem Rahmen - aufgeführt wurde. Das verbietet das strenge Regelwerk des Song Contests. Die Ö3-Jury gewährte der Band nach längerem Abwägen nun noch eine zweite Chance.

Am 24. Februar treten bei "Österreich rockt den Song Contest" somit James Cottriall ("Stand Up"), Krautschädl ("Einsturzgefohr"), Mary Broadcast Band ("How Can You Ask Me!"), Papermoon ("Vater, Father, Mon Père"), Norbert Schneider ("Medicate My Blues Away"), Trackshittaz ("Woki mit deim Popo"), Valerie ("Comme ca"), Conchita Wurst ("That's What I Am"), !DelaDap ("Don't turn around") und 3punkt5 ("Augenblick") an.

Der Gewinner der Show wird Österreich in Aserbaidschans Hauptstadt Baku vertreten, wo der Song Contest von 22. bis 26. Mai über die Bühne geht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).