Fr, 20. Oktober 2017

Gutes Näschen

02.02.2012 18:34

Polizeihund „Boyke“ spürte Drogen und Geld am Airport auf

"Boyke" hat wieder zugeschlagen: Der immer wieder höchst erfolgreiche Zollspürhund hat am Flughafen Schwechat nicht nur einer Frau das Handwerk gelegt, die in zwei Buddha-Statuen 4,5 Kilogramm Cannabisharz versteckt hatte, sondern auch einen Mann entlarvt, der eine große Summe Geld außer Landes bringen wollte.

Die Verdächtige wollte - wie der Zoll am Donnerstag bekannt gab - am 19. Dezember mit dem Flug aus Neu-Delhi in Indien kommend einreisen und den Ankunftsbereich durch den sogenannten Grünkanal verlassen. Da Boyke allerdings "eindeutiges Anzeigeverhalten" an den Tag legte, wurde die Frau zur Kontrolle gebeten: Bei der Kontrolle wurden schließlich zwei Buddha-Statuen entdeckt, in denen 4,5 Kilogramm Cannabisharz versteckt waren.

Spürnase schlägt bei Koffer an
Nur zwei Tage später stellte Boyke erneut seine außerordentlich feine Spürnase unter Beweis: Im Zuge einer Bargeld-Sonderkontrolle in der Gepäckzentrale des Flughafens verwies Boyke aufgeregt auf einen Hartschalenkoffer. Der Besitzer dieses Koffers - es handelte sich um einen Slowaken auf dem Weg nach Peking - wurde daraufhin von den Zollbeamten nach der Mitnahme von Bargeld befragt.

Der Reisende gab an, weder Bargeld bei sich zu führen noch welches im eingecheckten Gepäck zu haben. Bei der anschließenden Öffnung des Koffers durch den Reisenden bestätigte sich jedoch die feine Nase von Boyke: Es kamen zwei Plastiksäckchen mit insgesamt 62.990 Euro zum Vorschein. Ein Betrag, der doch deutlich über der Anmeldegrenze von 10.000 Euro liegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).