Do, 23. November 2017

„War ziemlich naiv“

03.02.2012 09:00

Brad oder Ben: Wer hat einst Gwyneth Paltrow betrogen?

Brad Pitt oder doch Ben Affleck? Einer dieser beiden Hollywoodbeaus hat in der Vergangenheit Gwyneth Paltrow betrogen. Denn die hübsche Aktrice verriet im Interview mit dem "Harper's Bazaar" jetzt, dass sie in ihren 20ern "nicht glücklich" war, weil ihr damaliger Freund mehrmals fremdgegangen sei. Jetzt rätseln alle, welcher von den zwei Stars das wohl war.

"Ich hatte einen Freund, der mich ständig betrogen hat", erzählte die mittlerweile 39-Jährige und mit Coldplay-Frontman Chris Martin glücklich Verheiratete dem Magazin. So gar nicht gut sei es ihr in dieser Zeit gegangen. "Ich war ziemlich naiv", fuhr sie fort. "Ich wusste es tief drinnen, aber ich habe ihm seine Geschichten abgekauft."

Aber wer war wohl der Betrüger? Groß ist die Auswahl dabei nicht, denn bevor Paltrow Chris Martin kennenlernte, hatte sie nicht viele Beziehungen. Von 1994 bis 1997 waren Paltrow und Brad Pitt liiert, von 1997 bis 2000 datete sie Ben Affleck. Einer der beiden wird es wohl gewesen sein – nur wer? Das will Paltrow jedoch nicht verraten, schweigt dazu beharrlich.

Jetzt liege das lange hinter ihr, sie habe mit der Geschichte ihren Frieden geschlossen und mit Chris Martin einen treuen Ehemann an ihrer Seite. Und sollte der Musiker sie je betrügen, könnte sie sich vielleicht sogar vorstellen, darüber hinwegzusehen. "Ich habe Freunde, die ich liebe und bewundere, die Affären hatten", erzählte sie. "Als ich jünger war, hätte ich gesagt, das sind schreckliche Leute. Aber wer hat diese Gesetze gemacht?" Einer Freundin hätte sie deshalb sogar geraten, Kompromisse einzugehen und ihrem Gatten einen Seitensprung zu vergeben.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden