Sa, 18. November 2017

Noch kein Moderator

30.01.2012 16:26

„Wetten, dass..?“-Nachfolge: Jörg Pilawa sagt ab

Jörg Pilawa wird nach einem Bericht der "Abendzeitung München" nicht Nachfolger von Thomas Gottschalk in der ZDF-Show "Wetten, dass..?". Am Montag teilte der 46-Jährige mit: "Ich habe meinen bisherigen Statements nichts hinzuzufügen." Pilawa hatte lange zum engen Kreis der Favoriten für die Moderation von "Wetten, dass..?" gehört, aber öffentlich stets abgewunken.

Am Montagmorgen hatte das ZDF mitgeteilt, es gebe noch keine Entscheidung über die Nachfolge Gottschalks. Zum Online-Bericht der "Abendzeitung" über eine angebliche Absage Pilawas erklärte ein Sprecher des Senders am Nachmittag: "Wir befeuern keine Gerüchte, ganz gleich welcher Art, und melden uns erst, wenn es etwas zu melden gibt."

Wenige Tage vor der Ausstrahlung seiner neuen ZDF-Quizshow Mitte Jänner hatte Pilawa gesagt, er bleibe bei seinem kategorischen Nein zum Thema "Wetten, dass..?". Ähnlich hatte sich Pilawa auch bereits Anfang November geäußert: "Ich arbeite mit dem ZDF an einer Reihe von neuen Shows, aber 'Wetten, dass..?' ist dabei kein Thema." Trotzdem wurde sein Name weiter hoch gehandelt.

Markus Lanz Nachfolger?
Zu Spekulationen, ZDF-Moderator Markus Lanz werde die Spielshow möglicherweise übernehmen, machte der Sender keine Angaben. Der 42-jährige Lanz war 2008 vom Sender RTL nach Mainz zum ZDF gekommen und moderiert von Dienstag bis Donnerstag eine Spät-Talkshow. Zuletzt hatte beispielsweise der "Spiegel" berichtet, Lanz gelte als ZDF-interner "Ausweichkandidat". Thomas Gottschalk hatte die Moderation der Samstagabend-Show im Dezember abgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden