Do, 19. Oktober 2017

Skandal um Song

30.01.2012 09:09

!DelaDap: Song-Contest-Aus vor Vorentscheid

Das Teilnehmerfeld für den österreichischen Vorentscheid zum Song Contest 2012 in Aserbaidschan ist um eine Formation geschrumpft: Die Band !DelaDap wird aufgrund eines Regelverstoßes disqualifiziert.

"Ja, es stimmt, leider müssen wir den Song 'Crazy Swing' der Band !DelaDap disqualifizieren und aus dem Rennen zum Song Contest in Baku nehmen," erklärte Ö3-Senderchef und Song-Contest-Jury-Sprecher Georg Spatt. "Seit Freitag sind uns Gerüchte bekannt, dass die Band !DelaDap ihren Song 'Crazy Swing', mit dem sie sich für den Song Contest bei uns beworben haben, auch schon vor dem 1. September 2011 öffentlich aufgeführt haben soll. Wir haben diese Vorwürfe über das Wochenende geprüft und natürlich auch die Band dazu befragt. Das Ergebnis ist für die Band zwar bitter, aber auch eindeutig und eine Disqualifikation des Songs ist unumgänglich."

Strenge Bestimmungen
Die Bestimmungen für eine Teilnahme am Song Contest sind streng. Meist dreht es sich bei Verstößen um Plagiatsvergehen. Zu den Regeln gehört aber auch, dass ein Song-Contest-Lied nicht vor einem festgelegten Stichtag veröffentlicht bzw. öffentlich aufgeführt werden darf. Nach Angaben von Ö3 haben !DelaDap-Bandleader Stani Vana und Sängerin Melinda Stoika bei einem Club-Auftritt in Odessa in der Ukraine am 19. August 2011 - also nicht einmal zwei Wochen vor dem von der EBU (European Broadcasting Union) festgelegten Stichtag 1. September - eine Vorabversion ihres Songs "Crazy Swing" im kleinsten Rahmen öffentlich aufgeführt. Unmittelbar vor der entscheidenden Phase im Rennen um das Ticket für den Song Contest ist nun ein privater Videomitschnitt dieses Auftritts in der Ukraine via YouTube-Kanal veröffentlicht worden.

Nun wolle man drei Optionen prüfen: das Starterfeld auf neun Teilnehmer zu reduzieren, einen zehnten Teilnehmer nachzunominieren oder die Einladung an !DelaDap auszusprechen, einen neuen Song an den Start zu bringen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).