Mo, 23. Oktober 2017

Smartphoneschlacht

27.01.2012 10:36

Satter Gewinn bei Samsung, Verluste bei Motorola

Der Erfolg seiner Galaxy-Smartphones beschert Samsung weiter dicke Gewinne: Im vierten Quartal stieg der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen um 76 Prozent auf umgerechnet rund 3,59 Milliarden Euro, wie Samsung am Freitag im südkoreanischen Seoul mitteilte. Weniger gut lief es hingegen für den US-Mitbewerber Motorola Mobility: Der harte Wettbewerb in der Mobilfunkbranche ließ den Konzern in die roten Zahlen rutschen.

Motorola setzte im traditionell verkaufsstärksten Zeitraum im Jahr nur 10,5 Millionen Handys ab, davon 5,3 Millionen Smartphones. Eindeutig zu wenig im Vergleich zu den 37 Millionen iPhones, die beim Konkurrenten Apple zur selben Zeit über den Ladentisch gingen. Nach einem Gewinn von 80 Millionen Dollar im Vorjahresquartal fiel Motorola daher nun im Schlussquartal 2011 ein Nettoverlust von 80 Millionen Dollar an, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz legte leicht auf 3,436 Milliarden Dollar von 3,425 Milliarden Dollar zu.

Samsung mit Rekord-Gewinn
Anfang des Monats hatte Motorola bereits eine Umsatzwarnung herausgegeben. Neben der Konkurrenz durch das iPhone machen dem Konzern hohe Kosten für Rechtsstreitigkeiten zu schaffen. Mit Letzteren hat zwar auch Samsung zu kämpfen, dennoch erzielten die Südkoreaner im Schlussquartal den höchsten Vierteljahres-Gewinn ihrer Geschichte.

Dank einer riesigen Smartphone-Nachfrage schoss der Betriebsgewinn zwischen Oktober und Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 76 Prozent in die Höhe auf umgerechnet etwa 3,6 Milliarden Euro. Den Umsatz bezifferte Samsung mit umgerechnet etwa 32 Milliarden Euro.

Mit Schätzungen zufolge rund 35 Millionen verkauften Smartphones musste Samsung den Thron allerdings wieder für Apple räumen, nachdem die Südkoreaner den Konkurrenten im Herbst vergangenen Jahres geschlagen hatten.

"Schlacht geht weiter"
Der Fondsmanager Baik Jae Yer von Korea Investment Management geht nach eigenen Worten davon aus, dass der Smartphone-Markt in diesem Jahr vor allem im Mittel- und Billigsegment wachsen wird. "Die Schlacht zwischen den beiden großen Smartphone-Mächten Apple und Samsung geht weiter."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).