Mo, 20. November 2017

Würden es gerne tun

26.01.2012 10:22

Brad Pitt schürt erneut Gerüchte um eine Hochzeit

Trauen sie sich nun doch? Brad Pitt schürt nämlich wieder einmal Hochzeitsgerüchte. Denn während jahrelang für ihn und Angelina Jolie eine Heirat nicht infrage kam, meinte er nun in einem Interview: "Wir würden das gerne tun."

"Es bedeutet meinen Kindern recht viel und sie fragen oft danach. Und mir würde es auch etwas bedeuten, diese Zusage zu machen", so Pitt im Gespräch mit dem "Hollywood Reporter". Doch ganz so schnell wird das Hollywoodpaar wohl nicht vor den Altar treten, denn wieder einmal verwies der 48-Jährige auf eine frühere Aussage, erst dann zu heiraten, wenn auch Schwule und Lesben das Recht haben, sich das Jawort zu geben.

Seit Langem machen sich "Brangelina" für die Homo-Ehe stark. In Kalifornien war die gleichgeschlechtliche Ehe einige Monate lang legal, dann wurde sie per Volksentscheid wieder verboten.

Auf die Frage, ob er schon um Jolies Hand angehalten habe, antwortete Pitt angeblich ganz diplomatisch: "Dazu sage ich jetzt nichts mehr." Das Paar hat sechs Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Sie hätte derzeit eine "sehr schöne Balance" im Haus, erzählt Pitt über die große Kinderschar. Er würde es aber nicht ausschließen, noch weitere Kinder zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden