So, 19. November 2017

Wurde 13 Tage alt

26.01.2012 10:35

In OÖ geborenes Kalb mit zwei Köpfen gestorben

Jenes Kalb, das in Oberösterreich mit zwei Köpfen, zwei Nasen und vier Augen zur Welt kam, ist Donnerstag früh gestorben. Das am 13. Jänner per Kaiserschnitt geholte Tier war nicht überlebensfähig.

Weltweit sei das Kalb mit den zwei Köpfen eine Seltenheit gewesen, hatte die Tierärztin, die das Tier vor knapp zwei Wochen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt hatte, zuvor noch der "Bezirksrundschau" gesagt. Nur zwei ähnliche Fälle habe sie in Georgien und Ägypten gefunden, so die Medizinerin.

Schon nach der ersten Untersuchung der Kuh sei zumindest klar gewesen, dass das Jungtier zwei Nasen habe. Bis zu seinem Tod habe das Kalb aber ohne Probleme trinken können und auch ganz normal gemuht. Die Tierärztin ging allerdings davon aus, dass das Tier einen Herzfehler hatte.

Die Tierärztin war gerufen worden, weil die kalbende Kuh viel Blut verloren hatte. "Ich gehe seit 40 Jahren in den Stall. Doch so was habe ich bisher noch nie gesehen", sagte die Besitzerin des Kalbes. Nach ihren Worten sollte "es leben, so lange ihm das Leben geschenkt ist".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden