So, 19. November 2017

Zu Hause überfallen

24.01.2012 17:09

NÖ: 75-Jähriger kämpfte gegen zwei brutale Einbrecher

Ein älteres Ehepaar ist in der Nacht auf Dienstag in seinem Wohnhaus in Traiskirchen in Niederösterreich äußerst brutal überfallen worden. Der 75-jährige Hausherr stellte sich den beiden bewaffneten Tätern in den Weg und zog sich dabei schwere Hieb-, Stich- und Schnittverletzungen an Kopf und Armen zu. Seine 77-jährige Gattin erlitt einen Schock. Die Einbrecher entkamen. Es war schon der zweite Einbruch in dem Haus binnen kurzer Zeit.

"Die Täter dürften sich in der Nacht auf Dienstag um kurz nach ein Uhr über ein Kellerfenster Zugang zum Haus verschafft haben", so ein Ermittler des Landeskriminalamtes. Pensionist Kurt F. muss durch ein Geräusch aufgewacht sein, ehe er sich mit einem Hirschfänger und einer Gaspistole bewaffnet ins Erdgeschoß schlich.

Was dann folgte, war ein Kampf auf Leben und Tod: Das maskierte Duo stürzte sich auf den 75-Jährigen, schlug immer wieder mit einer Stahlrute auf ihn ein. Der mehrfache Großvater wurde sowohl durch die Schläge als auch durch sein eigenes Messer schwer verletzt. Erst als sich der gebürtige Wiener tot stellte, ließen die Täter von ihrem Opfer ab.

Frau gefesselt und geknebelt
Nachdem der Hausherr außer Gefecht gesetzt worden war, fesselten und knebelten die Kriminellen seine Frau, durchsuchten das Haus und flüchteten. Der schwer verletzte 75-Jährige konnte wenig später selbst die Polizei verständigen. Er musste im Spital operiert werden. Auch die Frau wurde ins Krankenhaus eingeliefert, sie hatte einen schweren Schock erlitten.

Eine Sofortfahndung verlief negativ. Was die Täter raubten - es war übrigens bereits der zweite Einbruch binnen kurzer Zeit in dem Haus -, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Auch habe man bislang kaum Anhaltspunkte zu den Tätern, hieß es seitens der Exekutive. Klar ist bislang nur, dass die beiden groß gewachsen seien und eine fremde Sprache gesprochen haben sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden