Fr, 24. November 2017

„Tutti-Frutti-TV!“

23.01.2012 11:21

Lauda ärgert sich über Dolly Buster bei „Dancing Stars“

Niki Lauda ist einmal mehr unzufrieden mit dem ORF-Programm, genauer: Mit der Teilnehmerliste der heurigen "Dancing Stars". Dass dort mit Dolly Buster eine frühere Pornodarstellerin mitwirken soll, erzürnt Lauda. Er spricht von "Tutti-Frutti-Fernsehen".

Quelle der Zitate ist die Ö3-Sendung "Frühstück bei mir - Kitzbühel Special", wo die Radiotalkerin Claudia Stöckl Lauda mit seinen Sagern aus dem Vorjahr konfrontierte. Damals hatte der Männertanz von Alfons Haider das Gemüt von Lauda erregt. Dies sei lediglich dem "Kalkül der Quotengeilheit" geschuldet, man produziere einen künstlichen Skandal, so der Airliner vor einem Jahr ebenfalls in Kitzbühel. Heuer ist es nun Dolly Buster, deren Teilnahme Lauda nicht verstehen kann.

ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner jedenfalls kann die Aufregung nicht nachvollziehen, wie sie zu Stöckl sagte: "Das ist ein derartiger Topfen! Die Frau ist eine respektable Frau, die eine Vergangenheit hat. Eine Frau, die aus diesem Metier ausgestiegen ist, ins reale, seriöse Leben umgestiegen ist, Geschäftsfrau wurde, hat allen Respekt verdient", erklärte sie.

Zumindest einen Unterstützer hat Lauda gefunden: Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler ließ am Montag in einer Aussendung wissen, dass auch ihm die Teilnahme der Erotik-Geschäftsfrau Sorgen macht: Es sei einfach nur jämmerlich, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk glaube, damit Quote machen zu müssen, einen Ex-Porno-Star als Lockvogel einzusetzen. "Tiefer geht's nicht mehr", befand Dörfler.

Fotos: APA, ORF/Thomas Ramstorfer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden