Mi, 17. Jänner 2018

518 Tage unterwegs

21.01.2012 20:30

Segelmädchen Laura Dekker holt sich den Solorekord

Die 16-jährige Niederländerin Laura Dekker ist am Samstag im Hafen von St. Maarten eingelaufen und hat damit ihre Weltumseglung erfolgreich beendet. Sie ist jetzt der jüngste Mensch, dem dieses Vorhaben je gelungen ist. 518 Tage zuvor, am 21. August 2010, war sie mit ihrem 11,5 Meter langen Zweimaster "Guppy" von St. Maarten aus gestartet. "Seither ist ein ganzes Leben an mir vorbeigezogen", schrieb die 16-Jährige kurz vor ihrer Ankunft in ihrem Blog.

"Es kommt mir vor, als sei es gestern gewesen und doch zugleich wie vor Jahrhunderten." Langsam begreife sie, dass sie die Welt umrundet habe. Spätestens zum großen Fest, mit dem der Weltrekord gefeiert wird, dürfte sie es aber ganz glauben. Neben der Familie wurden rund 1.000 Partygäste erwartet.

Dekker, die in den Medien "Segelmeisje" oder "Mädchen mit Meersalz" genannt wird, schlug den Rekord der Australierin Jessica Watson, die drei Tage vor ihrem 17. Geburtstag im Mai 2010 von ihrer Solo-Weltumrundung zurückgekehrt war. Dekker wird erst am 20. September dieses Jahres 17. Allerdings hatte Watson anders als Dekker die Erde nonstop und in nur sieben Monaten umsegelt.

Rekordfahrt hatte vor Beginn für große Kritik gesorgt
Ursprünglich wollte Laura ihre Reise in Gibraltar beenden. Doch die Gefahr war zu groß, im Indischen Ozean auf Piraten zu stoßen. Stattdessen segelte sie nonstop von Darwin in Australien nach Port Elisabeth in Südafrika - 47 Tage brauchte sie für die rund 6.000 Seemeilen. Danach überquerte sie zum zweiten Mal in 14 Monaten den Atlantik mit Kurs auf Sint Maarten. In dem Insel-Teilstaat, der zum Königreich der Niederlande gehört, hatte sie bereits im Jänner 2011 einen Zwischenstopp eingelegt.

Die Fahrt von Laura Dekker hatte wegen ihrer Jugend auch für Kritik gesorgt (siehe Infobox). So wollte sie ursprünglich von Portugal aus starten, die dortigen Behörden untersagten dies jedoch. Hinzu kamen Konflikte mit dem Jugendamt, das zwischenzeitlich das Sorgerecht der Eltern eingeschränkt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden