Fr, 24. November 2017

Herz für Bastler

19.01.2012 13:33

Intel: Versicherung gegen Schäden durch Übertaktung

Intel beweist Herz für PC-Bastler und bietet diesen ab sofort im Rahmen seines "Performance Tuning Protection Plan" eine Versicherung gegen Schäden durch Übertaktung an. Schmort der Prozessor bei der Suche nach dem letzten Quäntchen Leistung durch, ersetzt der Chiphersteller diesen kostenlosen durch einen neuen.

Intel bietet die Versicherung zusätzlich zu seiner normalen Drei-Jahres-Garantie an. Während diese nur bei Schäden greift, die durch normale Nutzung entstehen, greift die je nach Prozessor zwischen 20 und 35 US-Dollar teure Übertaktungs-Versicherung auch dann, wenn die von Intel vorgegebenen Spezifikationen beim Betrieb überschritten werden.

Einen Freifahrtschein fürs Durchschmoren haben Übertakter trotz entsprechender Versicherung allerdings nicht: Im Schadensfall wird die CPU nur einmal ersetzt. Eine Übertragung der Versicherung auf den Ersatzprozessor ist ebenso wenig möglich, wie mehrere Versicherungen für ein und denselben Prozessor abzuschließen.

Der sogenannte "Performance Tuning Protection Plan" gilt für alle Prozessoren, deren Taktfrequenz nicht limitiert ist, sowie CPUs, die auf LGA2011-Sockel ab der zweiten Core-Generation eingesetzt werden können - zu erkennen an einem X oder K am Ende der Modellnummer.

Bislang ist die Versicherung neben diversen US-Fachhändlern nur direkt über die Intel-Website erhältlich. Sie kann maximal ein Jahr nach dem Kauf des Prozessors abgeschlossen werden, die Bezahlung erfolgt online mittels PayPal.

Intel reagiere damit auf Kundenwünsche, fördern oder unterstützen wolle man das Übertakten aber auch weiterhin nicht, wie der Chiphersteller auf seiner Website schreibt. Hilfe für etwaige Schäden, die durch das Übertakten entstehen könnten, werde nicht geboten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden