Fr, 24. November 2017

Opernball 2012

17.01.2012 12:39

Tätowierte Ballerina ziert diesjähriges Opernballplakat

Es ist wohl der ungewöhnlichste Gast des heurigen Opernballs: Das offizielle Plakat des Spektakels ziert 2012 eine schöne, tätowierte Ballerina samt Drehschlüssel im Rücken.

"Ich überlasse die Interpretation dem Betrachter", sagte Zoe Byland, Künstlerin der "bäckerstraße 4 - plattform junge kunst", am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien. Das Sujet wird auch als Sonderbriefmarke der Post gedruckt. "Es ist das erste Mal", freute sich Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh.

Bei der Pressekonferenz wurde auch die Tanzschule offiziell präsentiert, die am 16. Februar für die Choreographie verantwortlich sein wird. In dem strengen Auswahlverfahren hat sich heuer die "Isi-Dance" aus Bruck an der Leitha in Niederösterreich durchgesetzt. "Es ist natürlich eine große Ehre", sagte Inhaber Ismet Özdek. Theoretisch ist die Choreographie auch schon fertig, geplant ist ein lebendes, tanzendes Gemälde. "Mir fehlen nur mehr die passenden Paare", sagte der 33-Jährige.

Seine anatolischen Wurzeln werden nicht in die Choreographie einfließen. "Die Wiener Tradition bleibt erhalten", sagte Özdek. Der Tanzlehrer war bei dem Opernball 1999 übrigens selbst Teil des Jungherren-Komitees bei der Eröffnung. "Es war der Höhepunkt für mich damals", erinnerte sich der 33-Jährige.

Özdek übersiedelte mit elf Jahren aus der Türkei nach Wien. Zum Tanzen kam er eher zufällig. Er folgte als Teenager dem Rat eines väterlichen Freundes aus Wien und besuchte einen Tanzkurs, um schneller die österreichische Sprache zu lernen und soziale Kontakte zu knüpfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden