Sa, 21. Oktober 2017

Letzter seiner Zunft

15.01.2012 18:35

Gerbermeister stellt in OÖ Nobelpreis-Urkunden her

Er ist der letzte Meister seiner Zunft in Österreich: Gerbermeister und Pergament-Macher Werner Edlauer aus Enns in Oberösterreich. Der 50-jährige Geschäftsmann stellt aus besten heimischen Tierhäuten die begehrten Urkunden für den wichtigsten Literaturpreis der Welt her - und weiß so als einer der Ersten überhaupt, wer den Nobelpreis bekommt.

"Und in ganz Europa gibt es nur noch drei Pergament-Hersteller", plaudert der sympathische Geschäftsmann aus dem Nähkästchen: "Unseren Familienbetrieb in Enns gibt es schon seit 600 Jahren." Tausende Pergamente etwa für Pauken, Lampenschirme und Urkunden wurden seither hergestellt. Und nach einigen Krisenjahren läuft das Geschäft derzeit prächtig wie schon lange nicht mehr.

Vor Jahren gelang dem Oberösterreicher und seiner Frau Johanna nämlich ein genialer Coup: "Eine schwedische Kalligrafin mit österreichischen Wurzeln hat Tierhäute für die Urkunden des Literaturnobelpreises gesucht, und seither stellen wir die prestigeträchtigen Auszeichnungen her", erzählt das Ehepaar.

"Heuer verwendeten wir einen Mühlviertler Geißbock", verraten die Edlauers. Natürlich gilt strenge Diskretion. Schließlich erfahren die Handwerker als eine der Ersten überhaupt, wer die Auszeichnung erhält.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).