Di, 21. November 2017

Und Stacy übte Braut

13.01.2012 12:23

George Clooney gewinnt wichtigen US-Kritikerpreis

Hollywood-Haudegen George Clooney gilt als einer der größten Hochzeits-Phobiker der Welt, der nach dem Motto "Einmal war genug" lebt. Seine Freundin träumt offenbar trotzdem davon, eines Tages die zweite Mrs. Clooney zu werden. Bei den "Critics' Choice Awards" hat die schöne Stacy Keibler ihrem Schatz jetzt nicht nur Glück gebracht, sondern auch die Gelegenheit beim Schopf gepackt und ihm vorgeführt, wie schön sie im weißen Kleid aussieht.

Wie eine Braut im fließenden langen Kleid, das ein wenig an das berühmte Brautjungfernkleid von Pippa Middleton erinnert, begleitete die 31-jährige Ex-Wrestlerin den Schauspieler zur Verleihung der US-Filmkritikerpreise "Critics' Choice Awards", die für Clooney zu einem Triumph wurden.

Der 50-Jährige konnte sich mit seiner Rolle als gestresster Vater in "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" unter anderem gegen Brad Pitt, Michael Fassbender und Leonardo DiCaprio als bester Darsteller durchsetzen. Die Kritikerpreise gelten wie die "Golden Globes", die in der Nacht auf Montag verliehen werden, als Hinweisgeber, wer in der Oscar-Nacht die Nase vorne haben wird.

"The Artist" räumt bei US-Kritikerpreisen ab
Zum besten Film des Jahres haben Hollywoods Filmkritiker in der Nacht zum Freitag in Los Angeles den französischen Stummfilm "The Artist" gekürt. Der in Österreich am 27. Jänner startende Schwarz-Weiß-Film holte noch weitere drei Trophäen: für die Regie von Michel Hazanavicius, für die beste Musik und für seine Kostüme. Bei den Dokumentarfilmen gewann Martin Scorsese mit seiner Musik-Doku "George Harrison: Living In The Material World".

Das Rassendrama "The Help" brachte es auf drei Trophäen für Hauptdarstellerin Viola Davis, Nebendarstellerin Octavia Spencer und die Ensemble-Besetzung. Die Preise des Kritiker-Verbands BFCA (Broadcast Film Critics Association) wurden zum 17. Mal vergeben.

Clooney ist seit gut einem halben Jahr mit Keibler liiert, die in den USA als Wrestlerin und Teilnehmerin der Tanzshow "Dancing with the Stars" bekannt wurde. Sie ist Nachfolgerin der Italienerin Elisabetta Canalis als Frau an der Seite des Filmschwarms, der Anfang der 1990er-Jahre kurz mit der Schauspielerin Talia Balsam verheiratet war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden