Mo, 18. Dezember 2017

Weil sie Elend filmte

13.01.2012 16:36

Türkei will Herzogin Sarah Ferguson hinter Gitter bringen

Skandal-Herzogin Sarah "Fergie" Ferguson (52) ist von einem Gericht in der Türkei wegen angeblicher illegaler Videoaufnahmen über die Zustände in türkischen Waisenhäusern angeklagt worden. Im schlimmsten Fall könnten ihr mehr als 22 Jahre Gefängnis drohen, hieß es vom Sender BBC.

"Fergie", die ehemalige Frau von Prinz Andrew und Ex-Schwiegertochter der britischen Königin Elizabeth II., hatte vor etwa drei Jahren heimlich in einem staatlichen Waisenhaus in der Nähe von Ankara für eine TV-Dokumentation gefilmt. Dabei war sie mit einer Perücke und einem Kopftuch verkleidet. Mit dabei waren ihre Tochter Prinzessin Eugenie (21) sowie ein britischer TV-Reporter. Die Bilder zeigten kahlgeschorene, verlumpte und an Stühle gefesselte Kinder mit einer Behinderung.

Das Gericht wirft ihr unter anderem vor, fünf Kinder gefilmt, dabei gegen das Gesetz verstoßen und deren Privatsphäre verletzt zu haben. Ein Datum für einen Prozess wurde nicht genannt. Die Frage nach einer möglichen Auslieferung von "Fergie" an die Türkei war bereits vor zwei Jahren diskutiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden