Do, 19. Oktober 2017

Doch nicht vermisst

12.01.2012 15:09

OÖ: Herzkranker unternahm 40-km-„Spaziergang“

Eine groß angelegte Suchaktion nach einem herzkranken Pensionisten in Oberösterreich hat sich - nach über 24 Stunden vergeblicher Bemühungen - als gänzlich unnötig herausgestellt: Denn der vermeintlich verunglückte 61-Jährige tauchte am Donnerstag plötzlich ganz von alleine wieder auf und ließ die verdutzten Einsatzkräfte wissen, dass er bloß einen "längeren Spaziergang" ins über 20 Kilometer entfernte Gmunden unternommen hatte.

Der Pensionist aus Fischlham im Bezirk Wels-Land hatte, als er zu seinem Spaziergang am Dienstagabend aufgebrochen war, Handy und Geldbörse zu Hause zurückgelassen. Als er nicht zurückkehrte, wurde ein Unfall befürchtet. Eine ganztägige Suchaktion am Mittwoch im Gebiet um Fischlham, an der sich mehrere Feuerwehren, eine Rettungshundebrigade (Bild) sowie zahlreiche Verwandte und Bekannte des Mannes beteiligten, verlief ergebnislos.

Über 40 Kilometer langen Marsch absolviert
Am Donnerstag wurde zunächst nicht weitergesucht, weil man keine Anhaltspunkte habe, hieß es bei der Polizei. Noch am Vormittag gab es dann das große Aufatmen: Der Abgängige kehrte wohlbehalten nach Hause zurück. Seinen Angaben zufolge hatte er einen "längeren Spaziergang" unternommen, bei dem er die Strecke nach Gmunden - die Stadt liegt in Luftlinie über 20 Kilometer entfernt - hin und zurück bewältigte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).