Mi, 22. November 2017

Mit Controllern

11.01.2012 09:51

Razer stellt High-End-Tablet für Gamer vor

Tablet-PCs haben dem Spielemarkt zu neuen Höhenflügen verholfen, doch eines kann man damit nicht: Spiele zocken, die grafisch mit PC oder Konsole mithalten können. Das soll sich bald ändern, geht es nach Razer: Der Gaming-Hardware-Hersteller hat auf der CES das erste High-End-Tablet speziell für Spieler vorgestellt.

Das "Project Fiona" getaufte Tablet wird mit 10,1-Zoll-Touchscreen von einem Intel-Core-i7-Prozessor der dritten Generation, damit soll das Gerät beinahe so schnell wie ein PC sein.

Speziell für Spieler wurde die Steuerung umgesetzt: An beiden Seiten befinden sich Controller, zudem kommen Beschleunigungssensoren und Force-Feedback zum Einsatz. Der Bildschirm wird per Multitouch bedient. In einer Aussendung ließ Racer-Chef Min-Liang Tan wissen, die Seuerung unterstütze alle existierenden PC-Games, biete Entwicklern aber auch neue Möglichkeiten.

Tablet soll noch heuer erscheinen
Noch befindet sich Project Fiona in der Entwicklungsphase, daher steht das genaue Aussehen und weitere technische Einzelheiten wie die Akkulaufzeit noch nicht fest. Klar ist aber, dass WLAN, Bluetooth und Dolby 7.1 Surround-Sound zum Einsatz kommen. Das Display verfügt über eine Auflösung von 1280 mal 800 Pixel. Ab dem vierten Quartal 2012 soll Project Fiona per Versand erhältlich sein, die Kosten liegen laut Razer voraussichtlich unter 1.000 US-Dollar (ca. 783 Euro).

Erste Tester begeistert
Auf der CES lag bereits ein - früher - Prototyp von Project Fiona zum Antesten vor, die anwesenden Journalisten zeigten sich begeistert. So berichtet etwa Gizmodo, "Warhammer 40K: Space Marine" sei "wunderbar" gelaufen, das Gaming-Tablet fühle sich leicht an und sei sehr gut zu bedienen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden