Sa, 16. Dezember 2017

Pkws kollidiert

09.01.2012 10:19

Fahrschüler durch SMS abgelenkt: Drei Verletzte in OÖ

Ein 19-jähriger Fahrschüler hat am Samstagabend in Mining im oberösterreichischen Bezirk Braunau einen Unfall mit drei Verletzten - darunter einem Kind - verursacht. Der Jugendliche war mit einer 17-jährigen Freundin in seinem eigenen Wagen unterwegs. Weil er durch eine SMS-Nachricht abgelenkt war, geriet er auf die Gegenfahrbahn und krachte in ein mit drei Personen besetztes Auto.

Der 19-Jährige, der keinen Führerschein besitzt, war mit seinem eigenen Wagen unterwegs, berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich. Am Beifahrersitz saß seine 17-jährige Freundin aus Salzburg. In einer Rechtskurve auf der Altheimer Straße verlor der junge Mann die Herrschaft über sein Fahrzeug.

Es kam zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 38-jährigen Frau aus Altheim. Die Lenkerin, ihr neunjähriger Sohn und ihre 21-jährige Cousine aus Südafrika wurden verletzt und mussten ins Spital eingeliefert werden. Der 19-Jährige und seine Freundin blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden