Mo, 18. Dezember 2017

Zweifelt an Ideal

04.01.2012 10:06

Eva Longoria: "Ich war nach meiner Scheidung zu dünn"

Die Scheidung von Tony Parker hat Eva Longoria richtig zugesetzt – und das nicht nur seelisch, sondern auch körperlich. In einem Interview gesteht der "Desperate Housewives"-Star jetzt, dass der Schmerz so sehr an ihr nagte, dass sie in dieser Zeit extrem abnahm. Dafür bekam die Schauspielerin zwar viele Komplimente, gut fand sie das aber nicht.

"Ich erinnere mich, dass ich nach meiner Scheidung so dünn war und mir jeder sagte, wie toll ich aussah", berichtet Eva Longoria in der aktuellen Ausgabe der "Health". "Dabei war das vermutlich das ungesündeste Stadium, das ich je erreicht habe." Diese Tatsache habe sie schließlich über das vorherrschende Schönheitsideal nachdenken lassen. "Es ist komisch, was die Leute als 'gesund' ansehen. In meiner schlechtesten Zeit sagten mir die Leute, ich hätte niemals besser ausgesehen."

Mittlerweile habe sie sich jedoch wieder erholt, wieder ein bisschen zugelegt und ihr persönliches Idealgewicht erreicht. "Meine Ernährung ist super und ich habe ein tolles Trainingsprogramm", erklärt die 36-Jährige, wie sie sich fit hält.

Sie habe versucht, den Trennungsschmerz so schnell wie möglich hinter sich zu lassen, erzählt sie weiter. "Sogar nach meiner Scheidung hat jeder gemeint: 'Wow, du hast dich so schnell wieder erholt.' Und ich dachte mir: 'Ich lasse nicht zu, dass mich das runterzieht. Irgendetwas Gutes wird bald passieren – und ich kann es nicht erwarten, zu sehen, was das sein wird.'" Recht schnell hat es bei der Schauspielerin deshalb auch wieder gefunkt, und mit Eduardo Cruz ist Longoria im Moment glücklicher denn je.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden