Mi, 23. Mai 2018

Neujahrsspringen

01.01.2012 15:52

"Schlieri" gewinnt auch in Garmisch vor Kofler

Gregor Schlierenzauer segelt weiter schnurstracks seinem ersten Gesamterfolg bei der Vierschanzentournee entgegen. Nach dem Sieg am Freitag in Oberstdorf setzte sich der Tiroler auch am Sonntag beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen durch. Wie in Oberstdorf landete auch in Garmisch "Schlieris" Teamkollege Andreas Kofler auf Platz zwei - mit 4,1 Punkten Rückstand. Der Japaner Daiki Ito wurde Dritter und ist damit auch der erste Verfolger der beiden Österreicher in der Tournee-Wertung.

Kolfer, nach dem ersten Durchgang nur auf Platz zehn, machte im zweiten Durchgang mit einem 137,5-Meter-Satz Platz um Platz gut und konnte nur noch vom Tournee-Führenden abgefangen werden. "Dass ich es von Platz zehn noch auf Rang zwei schaffe, habe ich ehrlich gesagt nicht mehr ganz geglaubt, weil mein erster Sprung nicht optimal war. Dafür ist es umso schöner, dass es doch noch gereicht hat", sagte Kofler, der in der Tournee-Wertung jetzt 22 Punkte hinter Schlierenzauer liegt und dessen schärfster Verfolger bleibt.

Schlierenzauer komplettiert Garmisch-Hattrick
Auch wenn Schlierenzauer im zweiten Sprung "nur" auf 134 Meter kam - für den Tagessieg und damit für den Garmisch-Hattrick reichte es. "Garmisch ist schon immer meine Lieblingsschanze. Auch wenn ich mit dem zweiten Sprung nicht ganz zufrieden war, freut es mich, dass es zum zweiten Tagessieg bei der Tournee gereicht hat." Der Gesamtwertung wolle er momentan aber überhaupt keine Bedeutung beimessen. "Ich schaue nur von Springen zu Springen. Jetzt freue ich mich auf einen freien Tag und dann auf hoffentlich volle Ränge am Bergisl", meinte Schlieri, der schon vor zwei Jahren Tournee-Halbzeitführender gewesen war, damals den Gesamtsieg aber verpasste.

ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner hatte durch den Doppelsieg neuerlich allen Grund zur Freude. "Die erste Hälfte der Tournee hat sehr gut für uns gespielt. Damit wachsen die Athleten, sie kriegen mehr Selbstvertrauen. Jetzt freuen wir uns auf die Fans in Österreich", so Pointner.

Morgenstern "verärgert"
Der Kärntner Thomas Morgenstern ("Das Ergebnis ist ärgerlich, aber auf der Leistung kann ich aufbauen") fiel als Dritter nach dem ersten Durchgang auf den sechsten Platz zurück, nur einen Zehntel-Punkt hinter den viertplatzierten Kamil Stoch aus Polen und Taku Takeuchi aus Japan. Dessen Teamkollege Daiki Ito erreichte mit 141,5 Metern im zweiten Durchgang die Tageshöchstweite und liegt auch in der Tournee-Wertung auf Platz drei.

Die Österreicher Wolfgang Loitzl (123,5 Meter), David Zauner (128,5 Meter) und Manuel Fettner (126,5 Meter) hatten die Qualifikation für das Finale verpasst.

Das Ergebnis:

RangSpringerNation1. DG2. DGGesamt
1
SCHLIERENZAUER GregorAUT138.0134.0274.5
2KOFLER AndreasAUT130.5137.5270.4
3ITO DaikiJPN138.5141.5269.6
4STOCH KamilPOL132.0137.5268.0
4TAKEUCHI TakuJPN130.5140.0268.0
6MORGENSTERN ThomasAUT132.0136.5267.9
7FREUND SeverinGER138.5130.5262.2
8KOUDELKA RomanCZE136.0135.5262.1
9BARDAL AndersNOR129.0131.5256.1
10AMMANN SimonSUI136.5129.5255.0
11VELTA RuneNOR128.0132.5253.5
12KOCH MartinAUT134.5131.0252.4
13HLAVA LukasCZE127.5135.0251.8
14SINKOVEC JureSLO135.0130.0251.6
15KORNILOV DenisRUS131.5128.0247.0
16JANDA JakubCZE130.0131.5246.6
17NEUMAYER MichaelGER126.5133.5246.4
18KRANJEC RobertSLO128.0130.5245.7
19PREVC PeterSLO130.5126.5242.2
20WANK AndreasGER132.0127.5240.3
21SKLETT Vegard HaukoeNOR125.5127.5239.4
22TEPES JurijSLO131.5125.5237.6
23VASSILIEV DimitryRUS131.0124.5235.8
24ROENSEN Atle PedersenNOR125.5129.0234.4
25FREITAG RichardGER121.0129.5233.9
26HOCKE StephanGER125.5128.0230.8
27KOIVURANTA AnssiFIN124.5125.0228.6
28ZYLA PiotrPOL122.5122.5214.8
29KASAI NoriakiJPN122.0126.0213.0
30COLLOREDO SebastianITA116.5121.5211.1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden