Do, 24. Mai 2018

Für 40 Mio. € gedealt

31.12.2011 16:30

Doping-Millionäre in Bad Kleinkirchheim in Villa verhaftet

Mehr als ein Jahrzehnt lang dürften Mihael K. und Alenka K. als "Doping-Königspaar" fast 40 Millionen Euro eingenommen haben – doch jetzt konnte das Bundeskriminalamt den illegalen Handel mit Steroiden endlich stoppen. Festgenommen wurden die Slowenen in ihrer Kärntner Traumvilla, einem Wellness-Paradies mit Sauna, Whirlpool und Felsendusche.

Verbittert sieht Alenka K. in die Kamera des Polizisten – der Mund ein blasser Strich, das Gesicht farblos, die Arme vorne wütend verschränkt. Vorbei sind die High-Society-Zeiten mit der Kärntner Oberschicht, vorbei ist das Millionärsleben in ihrem Garten Eden im Kanada-Stil aus Weißtannen-Holz, mit offenen Galerien und überdachten Terrassen. Jetzt heißt es lauwarme Suppe auslöffeln in der Auslieferungshaft.

Zehn Jahre lang blieb Handel unentdeckt
Zehn Jahre verkaufte das "Doping-Paar" laut Polizei Steroide an Abnehmer aus der ganzen Welt, zehn Jahre lang purzelten insgesamt 50 Millionen Dollar auf ihr Konto. "Nach lange andauernden und intensiven Ermittlungen durch das Referat für Dopingbekämpfung des Bundeskriminalamtes konnten die beiden am 27. Dezember festgenommen werden", erklärte Silvia Strasser vom BK.

Mit Angeboten wie "18x Masteron 3 ml für 499.56 USD" oder "30x Deca durabolin für 712.61 USD" sollen sich Alenka K. (33) und Ehemann Mihael K. (36) ein Steoriden-Imperium mit zig Stammkunden auf der ganzen Welt aufgebaut haben. Über Strohfirmen konnten die Gelder vermutlich reingewaschen und anschließend in Immobilien investiert werden - wie in das "Holz-Juwel" in Bad Kleinkirchheim. Das steht jetzt leer. Zu haben ist es für rund fünf Millionen Euro...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden