Mi, 23. Mai 2018

Seit 1990 verdoppelt

30.12.2011 16:29

EU-Rekordwert: So viele uneheliche Kinder wie nie zuvor

In Europa werden so viele uneheliche Kinder geboren wie nie zuvor. Der Anteil an unehelichen Geburten hat in den 27 EU-Staaten inzwischen den Rekordwert von 37,4 Prozent erreicht - das ist mehr als doppelt so viel wie vor 20 Jahren. Österreich liegt mit rund 40 Prozent europaweit knapp über dem EU-Schnitt.

Exakt 39,3 Prozent der Neugeborenen in Österreich erblickten 2009 außerhalb der Ehe das Licht der Welt. Das geht aus dem neuen Jahrbuch der europäischen Statistikbehörde Eurostat hervor. Zum Vergleich: 1990 waren es nur 23,6, 2000 31,3 Prozent. Auch bei unseren deutschen Nachbarn hatte 2009 fast jedes dritte Baby eine unverheiratete Mutter (32,7 Prozent).

EU-weiter Rekord-Anstieg
EU-weit ist der Anteil in Estland mit 59,2 Prozent am höchsten, am niedrigsten in Griechenland mit 6,6 Prozent. Durchschnittlich stieg der Eurostat-Statistik zufolge die Zahl der außerehelichen Kinder in den 27 EU-Staaten seit 1990 um mehr als das Doppelte. In Ländern wie Belgien, Bulgarien, den Niederlanden, Tschechien und Spanien wurde gar ein Anstieg um mehr als das Dreifache verzeichnet.

Immer weniger Eheschließungen
Immer mehr Europäer scheuen den Gang zum Standesamt. Auf den Standesämtern wurden 2009 nur noch 4,9 Hochzeiten auf 1.000 Einwohner gezählt - ein Tiefstand wie bereits im Jahr zuvor. In Österreich trauen sich noch weniger Verliebte, "Ja, ich will" zu sagen (4,2 Prozent). An der Spitze beim Glauben an die Institution Ehe liegt Zypern mit 7,9 Hochzeiten pro 1.000 Einwohner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden