Fr, 25. Mai 2018

Oberstdorf-Springen

30.12.2011 21:04

ÖSV-Dreifacherfolg: "Schlieri" vor Kofler und Morgenstern

Gregor Schlierenzauer vor Andreas Kofler und Thomas Morgenstern: Die Vierschanzentournee hat am Freitag im deutschen Oberstdorf mit einem Dreifacherfolg des ÖSV begonnen. Für "Schlieri" war es dabei der 37. Sieg im Weltcup und sein sechster Tagessieg auf der Tournee. Damit ist er in der ewigen Tournee-Bestenliste bester Österreicher.

Der 21-jährige Tiroler triumphierte mit Höchstweiten in beiden Durchgängen (133 und 137,5 Meter) und der Gesamtnote von 283,3 Punkten letztlich klar vor Weltcup-Spitzenreiter Kofler (265,2/131 und 133,5) sowie Titelverteidiger Morgenstern.

Kofler beinahe gestürzt
Kofler hatte im Finale noch seine Führung verspielt und beim zweiten Sprung nur mit Mühe einen Sturz verhindern können. Titelverteidiger Morgenstern präsentierte sich gut erholt von seinen Schrecksekunden am Vortag und verbesserte sich in der Entscheidung noch um zwei Plätze. Der Dreifachsieg ist der dritte für Österreich in der Tournee-Geschichte. 1975 in Innsbruck und 1960 in Bischofshofen war dieses Kunststück ebenfalls gelungen.

Hinter Morgenstern landeten der Deutsche Severin Freund, der Japaner Daiki Ito und der norwegische Mitfavorit Anders Bardal auf den Rängen vier bis sechs. David Zauner (26.), Manuel Fettner (28.) und Martin Koch (29.) schafften es nicht in die Top 20. Der ehemalige Tournee-Sieger Wolfgang Loitzl (37.) verpasste als einziger Österreicher den Finaldurchgang.

Hilde im Spital
Der Auftaktbewerb war im ersten Durchgang wegen heftigen Schneefalls und Windböen nach 34 Springern abgebrochen und neu gestartet worden. Bei anhaltend schwierigen Bedingungen blieb im Finale auch ein Sturz nicht aus. Der Norweger Tom Hilde schlug direkt nach der Landung hart auf und musste von Rettungskräften erstversorgt und abtransportiert werden. Der zweite Bewerb geht am Neujahrstag in Garmisch-Partenkirchen in Szene.

ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner zeigte sich natürlich hoch erfreut über den Triple-Sieg, war aber auch dankbar, dass der Bewerb ohne Verletzungen seiner Springer abgelaufen ist. "1,2,3 - das ist eine coole Geschichte. Ich bin natürlich sehr glücklich. Unser Trio hat ein hohes Level und hat sich von nichts ablenken lassen. Gott sei Dank hat die Jury Courage gezeigt und den Durchgang neu gestartet. Das war definitiv notwendig", betonte Pointner.

"Ein unglaublicher Tag"
Schlierenzauer sprach von einem turbulenten Tag mit doch noch gutem Ausgang. "Das war ein unglaublicher Tag für mich, es waren schwierige Bedingungungen, der Wettkampf hat extrem lange gedauert. Die Jury hat das einzige Richtige gemacht und hat uns noch eine zweite Chance gegeben. Das Happy End für mich ist unglaublich."

Kofler zeigte sich zufrieden mit dem Auftakt. "Für uns hat die Tournee sehr, sehr gut begonnen. Ich persönlich bin zufrieden, habe eine gute Leistung gezeigt und bin gut in die Tournee gestartet." Titelverteidiger Thomas Morgenstern war über Platz drei nicht enttäuscht: "Ich bin sehr zufrieden mit Platz drei. Grundsätzlich habe ich Selbstvertrauen und Sicherheit tanken können."

Das Ergebnis:

RangNameNation1. Sprung2. SprungPunkte
1SCHLIERENZAUER GregorAUT133.0137.5283.3
2KOFLER AndreasAUT131.0133.5265.2
3MORGENSTERN ThomasAUT128.0128.5264.3
4FREUND SeverinGER129.0127.0264.0
5ITO DaikiJPN130.0124.0262.7
6BARDAL AndersNOR120.5131.5258.0
7KOUDELKA RomanCZE124.0127.5255.6
8HOCKE StephanGER122.0123.5243.8
9KRANJEC RobertSLO126.0121.0242.2
10FREITAG RichardGER121.0122.5240.3
11SKLETT Vegard HaukoeNOR119.5124.5239.5
12AMMANN SimonSUI123.5120.0234.8
13HAUTAMAEKI MattiFIN123.0121.0234.1
14KORNILOV DenisRUS121.0119.0233.4
15HLAVA LukasCZE119.5120.5232.9
16JANDA JakubCZE123.0116.5231.8
17SINKOVEC JureSLO115.5122.0231.4
18VELTA RuneNOR122.5110.5228.6
19COLLOREDO SebastianITA120.0118.5228.5
20HILDE TomNOR123.0131.5227.1
21KOIVURANTA AnssiFIN112.0121.0226.3
22ZOGRAFSKI VladimirBUL122.5114.5226.2
23STOCH KamilPOL127.0107.0221.1
24DAMJAN JernejSLO113.5117.0218.3
25TAKEUCHI TakuJPN117.5115.5216.3
26ZAUNER DavidAUT123.5112.0211.6
27MECHLER MaximilianGER107.5117.0208.8
28FETTNER ManuelAUT114.0113.0208.0
29KOCH MartinAUT100.5114.5196.4
30EISENBICHLER MarkusGER111.0107.5187.1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Machtwort von 96-Boss
Harnik zu Bremen? „Rumeiern bringt nur Unruhe“
Fußball International
Mehr Infos offenlegen
UEFA verschärft Regeln für das Financial Fairplay!
Fußball International
Rallye-„Abschluss“
Citroen trennt sich von „Bruchpilot“ Meeke
Motorsport
Wolfsburg 4:1 besiegt
Olympique Lyon gewinnt Frauen-Champions-League
Fußball International
Serie-A-Sesselrücken
FC Bologna trennt sich von Trainer Donadoni
Fußball International

Für den Newsletter anmelden