Di, 12. Dezember 2017

Fahrt im Rausch

29.12.2011 15:46

OÖ: Betrunkener zog mit Traktor Spur der Verwüstung

Nach einer durchzechten Nacht hat ein 21-jähriger Oberösterreicher Mittwoch früh im Mühlviertel mit einem gestohlenen Traktor eine Spur der Verwüstung gezogen. Im Bezirk Rohrbach durchbrach er mit der Zugmaschine ein Scheunentor, krachte in eine Mauer und fuhr durch einen Gemüsegarten (Bild).

Nach einer durchzechten Nacht und stockbetrunken kam der 21-Jährige aus Altenfelden in Arnreit auf die Idee, seinen Nachhauseweg "abzukürzen". Er entwendete am Bauernhof von Karl S. einen Traktor. Dann donnerte der junge Schluckspecht mit der Zugmaschine durch das geschlossene Scheunentor und prallte gegen die Gebäudemauer. Daraufhin kurvte er durch den benachbarten, eingezäunten Gemüsegarten und verwüstete diesen total.

Anschließend "raste" der Promille-Pilot mit Tempo 40 in Schlangenlinien über Güterwege Richtung B 127. Der Besitzer des Traktors, Bauer Karl S., kam ihm zu Fuß mit Baby Katrin (sechs Monate alt) im Kinderwagen entgegen: "Meine Freundin war beim Arzt, darum bin ich mit der Kleinen losgegangen. Plötzlich hab' ich den Traktor auf Vollgas gehört und hab' geglaubt, der Nachbar richtet etwas her. Im nächsten Moment ist der Traktor schon über die Kuppe gekommen und im Zick-Zack auf mich zu. Ich bin mit dem Kinderwagerl in die Wiese geflüchtet."

Der Landwirt verfolgte den Trunkenbold daraufhin mit dem Auto, fuhr ihm mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf der Bundesstraße nach und alarmierte die Polizei, die den Traktor-Dieb schließlich stoppen konnte. Der 21-Jährige musste den Führerschein abgeben, er wird wegen der unbefugten Inbetriebnahme und Gefährdung angezeigt. Er hat sich mittlerweile in Begleitung des Vaters entschuldigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden