Di, 21. November 2017

Babyglück getrübt

29.12.2011 15:27

Kronprinzessin Victoria: „Es war ein hartes Jahr“

Kronprinzessin Victoria ist voller Vorfreude auf ihr Baby, genießt jede Sekunde ihrer Schwangerschaft und die uneingeschränkte Liebe ihres Gatten, Prinz Daniel. Und doch ist ihr das vollkommene Glück in den vergangenen Wochen und Monaten versagt geblieben. Denn die negativen Schlagzeilen über das schwedische Königshaus nagen an ihr. Jetzt hat die 34-Jährige ihrem Ärger im schwedischen Fernsehen Luft gemacht.

"Es war ein sehr hartes Jahr", sagte die schwangere Kronprinzessin Victoria dem TV-Sender SVT. "Es tut wirklich weh, wenn deine Eltern in dieser rauen Art und Weise dargestellt werden", beklagte die 34-jährige Thronfolgerin, die im März ihr erstes Kind erwartet. "Ich bin besorgt über das mangelnde Verständnis in puncto Privatsphäre", sagte sie mit Blick auf die Medien des Landes.

König Carl XVI. Gustaf (65) war 2011 wegen einer nicht autorisierten Biografie in die Schlagzeilen geraten, in der etwa Details über angebliche "Herrenabende" mit bezahlten jungen Frauen und angebliche Kontakte mit Kriminellen aus dem Rotlicht-Milieu ausgebreitet wurden. Der Monarch bestreitet die Behauptungen. Erst vergangene Woche hatte sich ein in der Presse veröffentlichtes Foto des Königs mit leicht bekleideten Frauen in einem Porno-Klub als plumpe Fälschung herausgestellt.

Auch Königin Silvia (67) stand in diesem Jahr wegen einer TV-Dokumentation über geschäftliche und politische Aktivitäten ihres deutschen Vaters Walther Sommerlath während der Nazi-Herrschaft im Fokus. Dazu veröffentlichte das Königshaus kürzlich einen Untersuchungsbericht.

Die Berichterstattung habe sie verletzt, räumte Silvia in der SVT-Sendung nun ein. "Ich möchte nicht darauf eingehen, es ist wirklich schmerzhaft", sagte sie. "In einer solchen Situation ist man völlig hilflos, jemand anderes hat immer das letzte Wort."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden