Mo, 21. Mai 2018

Netzaufreger

29.12.2011 10:38

Google-Profilbild wegen Mittelfingers ungefragt gelöscht

Weil er mit ausgestrecktem Mittelfinger posiert, hat Google das Profilfoto eines bekannten US-Bloggers gelöscht. Für Aufregung sorgt dabei allerdings weniger die Geste, sondern vielmehr der Umstand, dass Google ohne vorherige Warnung in das Profil eingedrungen sei und das Foto ungefragt gelöscht habe, kritisiert der Betroffene in seinem Blog.

Groß sei die Überraschung gewesen, schreibt MG Siegler in seinem Blog, als er am Dienstag feststellen musste, dass sein Profilfoto aus sämtlichen mit Google verknüpften Diensten wie Google+ oder Gmail verschwunden war. Schnell kam Siegler der Verdacht, dass der Grund dafür kein Bug, sondern ein ausgestreckter Mittelfinger auf seinem Profilfoto (siehe oben) gewesen sein könnte. Er machte deshalb die Probe aufs Exempel und lud das Bild erneut hoch, kurz darauf war auch dieses verschwunden.

Allerdings hatte Google-Mitarbeiter Alex Joseph dieses Mal eine Erklärung hinterlassen. Demnach würden alle Profilbilder auf Google+ zunächst auf etwaige Verstöße gegen die eigenen Richtlinien überprüft. In diesen heißt es unter anderem, dass Profilbilder "keine erwachsenen oder anstößigen Inhalte" zum Gegenstand haben dürfen. Sieglers Mittelfinger-Foto sei deshalb entfernt worden.

Allerdings ohne ihn vorher darüber zu informieren, kritisiert Siegler nun offen. "Was, wenn es der einzige Ort gewesen wäre, an dem ich das Bild gespeichert habe?", fragt er. Wer an seinem Mittelfinger Anstoß nehme, solle ihn auf Google+ doch einfach aus dem Freundeskreis ausschließen, ergänzt er. Und außerdem würden verschiedene Geste in unterschiedlichen Kulturen anders interpretiert.

Seine Lehren hat Siegler aus dem Vorfall jedenfalls bereits gezogen: Auf seinem aktuellen Profilfoto ist der Mittelfinger von einem "Google+"-Logo überdeckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden