Mi, 22. November 2017

Gauner in Angst

29.12.2011 09:10

Polizeihund „Orak“ stöbert Einbrecher-Duo in Salzburg auf

Erfolg für die Diensthundestaffel der Salzburger Polizei: Rottweiler "Orak" (Bild) stöberte am Dienstag zwei Einbrecher auf und ertappte das Duo in flagranti in einem Reisebüro in der Dreifaltigkeitsgasse. Die Täter hielten die Kassenlade noch in Händen. Als Orak sie anbellte, zitterten die beiden wie Espenlaub.

Zeugen schlugen gegen 22.30 Uhr bei der Polizei Alarm. Sie hatten beobachtet, wie zwei Unbekannte die Tür des Reisebüros aufzwängten. "Ich war mit meiner Kollegin Johanna Meindl im Streifenwagen in der Nähe. Wir fuhren sofort zum Tatort", berichtet Hundeführer Karl Lamprecht (42). "Johanna übernahm draußen die Wache, während ich Orak ins Gebäude schickte", schildert Lamprecht.

"Die zitterten nur so vor Angst"
Der Rottweiler - übrigens der einzige dieser Rasse im Polizeidienst - brauchte nicht lange. Schon nach wenigen Sekunden hatte er die Täter gestellt und bellte. "Die hatten eine Kassenlade und Einbruchswerkzeug in der Hand. An meinem Hund haben sie sich aber nicht mehr vorbeigetraut. Die zitterten nur so vor Angst", schmunzelt Lamprecht.

Wie sich herausstellte, hatten die beiden Deutschen (34, 37) auch einen Tresor geknackt. Sie wurden festgenommen. Und Karl Lamprecht kann zu Recht stolz auf Orak sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden