Mi, 23. Mai 2018

Abfahrt in Bormio

29.12.2011 13:02

Defago gewinnt vor Küng, Kröll nach Fehler Dritter

Er galt nicht als Topfavorit auf den Sieg. Mit einer praktisch fehlerfreien Fahrt hat sich der Schweizer Didier Defago am Donnerstag aber eindrucksvoll zurückgemeldet und die Weltcup-Abfahrt in Bormio mit der Bestzeit von 2:01,81 Minuten vor seinem Teamkollegen Patrick Küng (+0,29 Sekunden) gewonnen. ÖSV-Routinier Klaus Kröll (+0,42), nach seiner Trainingsbestzeit heißester Sieganwärter, musste sich nach einem schweren Fehler mit Platz drei begnügen.

Bis zur letzten Zwischenzeit hatte sich Kröll einen Hundertstel-Krimi mit Triumphator Defago geliefert. Bei der Einfahrt zum Zielhang allerdings wählte er eine zu direkte Linie, musste nachdrehen - das kostete einige Zehntel. "Ich war einfach zu früh dran, hab' dann wieder auslassen müssen und sogar einen Skistock verloren", so Kröll im Ziel. "Oben war meine Fahrt auch schon nicht astrein, daher kann ich nicht zufrieden sein, auch wenn's noch zu Platz drei gereicht hat."

"Sehr emotionaler Tag" für Defago
Damit hatte Kröll dem allerersten Schweizer Weltcupsieg in Bormio nichts entgegensetzen. "Es ist sehr schwierig zu realisieren", freute sich Olympiasieger Defago über seinen ersten Sieg nach seiner schweren Knieverletzung: "Es ist schon ein sehr emotionaler Tag. Ich bin sehr zufrieden."

Hannes Reichelt (+1,23) landete als zweitbester Österreicher auf Platz neun, Joachim Puchner (+1,54) wurde Zwölfter, Romed Baumann (+1,85) 16.

Feuz verliert nach Ausfall Führung im Abfahrtsweltcup
Der Schweizer Beat Feuz fiel aus und musste so die Führung im Abfahrtsweltcup an den US-Amerikaner Bode Miller abgeben. Miller belegte am Donnerstag mit 78 Hundertstel Rückstand auf Defago hinter dem Kanadier Erik Guay (+0,64) Platz fünf.

Der Herren-Weltcup geht am 5. Jänner mit dem Slalom in Zagreb weiter.

Das Ergebnis:

RangLäuferNationZeit
1DEFAGO DidierSUI2:01.81
2KÜNG PatrickSUI2:02.10
3KRÖLL KlausAUT2:02.23
4GUAY ErikCAN2:02.45
5MILLER BodeUSA2:02.59
6SVINDAL Aksel LundNOR2:02.74
7CLAREY JohanFRA2:02.85
8CUCHE DidierSUI2:02.97
9REICHELT HannesAUT2:03.04
9PARIS DominikITA2:03.04
11BERTRAND YannickFRA2:03.08
12PUCHNER JoachimAUT2:03.35
13SPORN AndrejSLO2:03.44
14THEAUX AdrienFRA2:03.58
15ZURBRIGGEN SilvanSUI2:03.62
16BAUMANN RomedAUT2:03.66
17KEPPLER StephanGER2:03.77
18FILL PeterITA2:03.95
19GISIN MarcSUI2:04.03
20POISSON DavidFRA2:04.08
21FAYED GuillermoFRA2:04.16
22SCHEIBER MarioAUT2:04.24
23HUDEC JanCAN2:04.28
24FRANZ MaxAUT2:04.31
25HOFFMANN AmbrosiSUI2:04.36
26LUEOEND VitusSUI2:04.37
27OLSSON HansSWE2:04.52
28MARSAGLIA MatteoITA2:04.58
29GANONG TravisUSA2:04.78
30SULLIVAN MarcoUSA2:04.99

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden