Mo, 20. November 2017

Hinweise verdichtet

28.12.2011 16:10

Apple-Fernseher mit 32 und 37 Zoll bis Ende September

Nachdem erst kürzlich Berichte über Apples Vorstoß ins TV-Geschäft die Runde gemacht haben, wird das für gewöhnlich gut informierte taiwanesische Branchenblatt "DigiTimes" jetzt konkreter: Demnach sollen die ersten Fernseher des kalifornischen Konzerns bis Ende September mit Bildschirm-Diagonalen von 32 und 37 Zoll auf den Markt kommen, berichtete die Zeitung am Dienstag unter Berufung auf Quellen in der Zulieferer-Industrie.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, sollen die Apple-Partner in den kommenden drei Monaten mit der Produktion von Bauteilen beginnen, damit die Geräte im zweiten oder dritten Quartal in den Handel kommen können. Wer für die Herstellung der Displays verantwortlich zeichnet, ist bislang offen. Unbestätigten Berichten aus Korea zufolge soll Samsung bereits im November mit der Chip-Produktion für die neuen "iTVs" begonnen haben, der japanische Sharp-Konzern soll nach bisherigen Gerüchten die Bildschirme fertigen.

Hinweise auf einen Apple-Fernseher gab es schon lange, zuletzt an Glaubwürdigkeit gewannen sie in diesem Herbst, als das Thema in der Biografie des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs Erwähnung fand. Jobs hatte seinem Biografen Walter Isaacson erzählt, er habe eine Idee, wie man die Bedienung von TV-Geräten radikal vereinfachen könne. Isaacson sagte jüngst in einem Interview, er wisse mehr über die Pläne, habe aber Details zurückgehalten.

Trotz der Einführung eines Apple-Fernsehers will der Konzern laut "DigiTimes" übrigens an seiner bereits bekannten Set-Top-Box Apple TV festhalten. Sie solle nächstes Jahr ein Update erhalten. Ein Hinweis dafür sei dem Bericht nach die erst kürzlich erfolgte Preissenkung für das aktuelle Modell beim Online-Händler Amazon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden