So, 20. Mai 2018

Schilddrüsen-Tumor

28.12.2011 07:51

Argentiniens Präsidentin an Krebs erkrankt

Bei der argentinischen Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner ist Schilddrüsenkrebs diagnostiziert worden. Sie soll am 4. Jänner operiert werden, teilte am Dienstag Regierungssprecher Alfredo Scoccimarro mit. Die Krankheit sei bei einer Routineuntersuchung am 22. Dezember entdeckt worden.

Das Karzinom habe vorerst aber keine Metastasen entwickelt. Wenn sich diese Diagnose bestätige und der Tumor entfernt werden könne, "dann dürfte die Prognose gut sein", fügte der Sprecher hinzu. Kirchner werde nach der Operation bis zum 24. Jänner eine Ruhepause einlegen. Vizepräsident Amado Boudou wird verfassungsmäßig bis dahin die Regierung übernehmen.

Die 58-Jährige war im Oktober mit einem klaren Sieg (54 Prozent) im Amt bestätigt worden, nachdem ihr Mann Nestor Kirchner ein Jahr zuvor überraschend an einem Herzinfarkt gestorben war. Vor seinem Tod war spekuliert worden, dass Fernandez bei der Wahl wieder für Kirchner Platz macht, der das Amt bereits zuvor innegehabt hatte. Ihre zweite Amtsperiode als Präsidentin hatte sie im Dezember angetreten.

Krebserkrankungen unter Lateinamerikas Spitzenpolitikern
In Lateinamerika haben sich Krebserkrankungen unter Spitzenpolitikern zuletzt gehäuft. Sowohl Venezuelas Präsident Hugo Chavez als auch sein paraguayischer Amtskollege Fernando Lugo befinden sich deswegen in Behandlung. Auch der ehemalige Staatschef Brasiliens, Luiz Inacio Lula da Silva, hat Kehlkopfkrebs. Bei seiner Nachfolgerin Dilma Rousseff war 2009 Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden. Sie konnte die Krankheit noch vor ihrer Wahl zur Staatschefin erfolgreich bekämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden