Fr, 17. November 2017

„Magic Remote“

27.12.2011 10:40

Fernbedienung von LG reagiert auf Sprache und Gesten

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG hat mit der "Magic Remote" eine neue Fernbedienung für seine "CINEMA 3D Smart-TVs" vorgestellt. Der auffälligste Unterschied gegenüber herkömmlichen Fernbedienungen: Die Magic Remote reagiert auf Sprache und Gesten.

Dank der Einbindung von Spracherkennungstechnologie in die Magic Remote könnten Nutzer jetzt Text wie beispielsweise Suchbegriffe auch per Sprachkommando eingeben und so das Browsen insgesamt beschleunigen. Zudem ließen sich Befehle auch als physische Geste eingeben, teilte LG in einer Aussendung mit. Konsumenten können ihr Gerät demnach ähnlich Nintendos Wii-Konsole mit einfachen Arm- oder Handgelenksbewegungen steuern.

Mithilfe des drehbaren Bedienrads in der Mitte der Magic Remote sollen Anwender in den unterschiedlichen Menüs und Apps zudem rasch auf und ab scrollen und so schneller ihre Auswahl treffen können. Darüber hinaus ist die Magic Remote mit einer 3D-Taste ausgestattet, die die Umwandlung von 2D zu 3D per einfachen Knopfdruck aktiviert. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit hat LG noch nicht gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden