So, 22. Oktober 2017

"War rasche Geburt"

25.12.2011 15:15

„Christkind“ kommt auf Skihütte in Salzburg zur Welt

Ein kleines "Christkind" hat eine Salzburgerin am Heiligen Abend auf einer Skihütte in rund 1.850 Metern Seehöhe in Wagrain im Salzburger Pongau zur Welt gebracht. Das Baby hatte es offenbar sehr eilig, denn als die alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, war es bereits auf der Welt. Mutter und Kind sind laut dem Roten Kreuz wohlauf, sie werden im Krankenhaus Schwarzach betreut.

Die junge Frau war von der Geburt ihres ersten Kindes überrascht worden. Sie hatte am Samstagabend in der Hütte noch zusammen mit ihren Eltern, den Wirtsleuten, Weihnachten gefeiert. Gegen 18.30 Uhr ging dann bei der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in St. Johann im Pongau der Notruf der besorgten Eltern ein.

Der Wagrainer Arzt Hannes Fercher und ein Bergretter waren die ersten Helfer, die auf der bewirtschafteten Skihütte unterhalb der Bergstation eintrafen. Kurze Zeit später folgten eine Notärztin und ein Notfallsanitäter. Sie wurden ebenfalls mit einer Pistenraupe der Bergbahnen zu der Hütte gebracht. Schließlich trafen auch noch der Ortsstellenleiter der Bergrettung Wagrain, Axel Ellmer, und weitere Bergretter ein. Die Notärztin überwachte den Abtransport von Mutter und Kind, die mit einer beheizten Pistenraupe zur Mittelstation der Kabinenbahn "Flying Mozart" gebracht und dann in einem Rettungswagen ins Tal gefahren wurden.

"Das war eine rasche Geburt", schilderte Ellmer, der in seiner bisherigen Bergrettertätigkeit so einen außergewöhnlichen Einsatz zum ersten Mal erlebt hatte. Alle Einsatzkräfte waren sehr erleichtert, dass die junge Mutter und ihr Kind die Geburt gut überstanden haben.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).