So, 27. Mai 2018

Sternen-Kreißsaal

26.12.2011 08:00

Astronomen finden 12,9 Mrd. Lichtjahre entfernte Galaxie

Ein internationales Team von Astronomen hat eine der am weitesten von unserer Erde entfernten Galaxien entdeckt. Die GN-108036 getaufte Galaxie, die unvorstellbare 12,9 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt ist, entpuppte sich laut Angaben der Forscher als wahrer Sternen-Kreißsaal – ihn ihr entstehen 30 Mal mehr Sonnen als beispielsweise in unserer Milchstraße.

Was laut Angaben der Astronomen um Masami Ouchi von der University of Tokyo höchst bemerkenswert ist, ist die Galaxie doch schon 750 Millionen Jahre nach dem Urknall und damit in der sogenannten Dämmerung des Kosmos entstanden. Die Forscher vermuten daher, dass sie die Galaxie gerade in einer äußerst aktiven Zeit erwischt haben.

Gefunden wurde GN-108036 mithilfe der Weltraumteleskope "Spitzer" und "Hubble" (Bild 2), dem Subaru-Teleskop auf Hawaii sowie dem Keck-Observatorium (Bild 3) ebendort.

Die Aufnahmen zeigen, dass die Galaxie einen Durchmesser von nur rund 5.000 Lichtjahren besitzt (zum Vergleich: Unsere Milchstraße ist rund 20 Mal größer und hat die hundertfache Masse) und eine große Anzahl junger, massiver Sterne enthält.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden