Mi, 13. Dezember 2017

Behinderten gequält

21.12.2011 15:28

Drei Frauen wegen Schändung von Mann verurteilt

Wegen sexuellen Missbrauchs eines geistig Behinderten sind am Mittwoch drei junge Frauen im Alter von 19 und 20 Jahren in Korneuburg zu – teils bedingten – Haftstrafen verurteilt worden. Das Gericht erkannte alle drei der Schändung für schuldig, eine von ihnen auch der Körperverletzung.

Laut Anklage seien die Beschuldigten äußerst brutal vorgegangen: So hätten sie den in einem Heim lebenden 40-Jährigen mit einem Kochlöffel gequält und mit Besen geschlagen. Das Opfer, das in eine der Beschuldigten verliebt gewesen sein soll, habe sie vergeblich angefleht, aufzuhören.

Aufgedeckt hatte das wilde Treiben des Frauen-Trios eine Betreuerin des 40-Jährigen, nachdem ihr Verletzungen an ihrem Schützling aufgefallen waren.

Die beiden 19-Jährigen erhielten bedingte Haftstrafen im Ausmaß von sechs Monaten bzw. zwei Jahren, die bereits vorbestrafte 20-Jährige zwei Jahre Haft – davon drei Monate unbedingt. Die Rechtfertigung, wonach es sich lediglich um eine "dumme Gaudi" in betrunkenem Zustand gehandelt habe, konnte das Gericht nicht beeindrucken, wie Gerichtssprecher Gernot Braitenberg-Zennenberg bestätigte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden