Di, 22. Mai 2018

Zweiter Tag in Folge

20.12.2011 20:11

Syrien erschießt erneut Dutzende Deserteure

In Syrien sind am zweiten Tag in Folge Dutzende Soldaten getötet worden, die zur Protestbewegung übergelaufen waren. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London sprach von rund 100 Deserteuren, die am Dienstag bei neuen Vorfällen in der Provinz Idleb getötet oder verletzt worden seien, auch zahlreiche Zivilisten kamen ums Leben. Schon am Montag hatte es Berichte über ähnliche Vorfälle gegeben (siehe Infobox).

Die Kämpfe ereigneten sich den Londoner Angaben zufolge am Vormittag zwischen den Dörfern Kafruwed und Al-Fatira, rund 330 Kilometer nördlich der Hauptstadt Damaskus. Dabei habe die syrische Armee die Deserteure umzingelt und sie dann getötet oder verletzt, berichtete die Beobachtungsstelle unter Berufung auf Augenzeugen. Außerdem seien insgesamt 33 Zivilisten von Sicherheitskräften getötet worden - 24 in Idleb und neun in Homs.

Am Donnerstag reist ein erstes Beobachterteam der Arabischen Liga nach Syrien. Geleitet wird die Gruppe von einem Stellvertreter des Generalsekretärs der Liga, Samir Seif al-Yazal. Dem Team sollen Beobachter für Sicherheit, Recht und Verwaltung angehören. Später sollen Experten für Menschenrechte folgen. Die eigentliche Beobachtermission wird General Mohammed Ahmed Mustafa al-Dabi leiten, früherer Chef des sudanesischen Militärgeheimdiensts und Sicherheitsstaatssekretär.

Syrien hatte der Entsendung einer arabischen Beobachterdelegation am Montag nach monatelangem Hin und Her zugestimmt. Der syrische Vize-Außenminister Faisal al-Makdad unterzeichnete am Sitz der Arabischen Liga in Kairo ein entsprechendes Protokoll zum Schutz von Zivilisten. Die Mission ist Teil eines Krisenplans der Arabischen Liga, mit dem ein Ende der Gewalt in Syrien erreicht werden soll. Auch die im Golfkooperationsrat zusammengeschlossenen arabischen Monarchien forderten am Dienstag zum Abschluss ihres Gipfeltreffens in Riad das Ende der Repression in Syrien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden