Di, 21. November 2017

Familie ist bei ihm

20.12.2011 14:04

„In einem kritischen Zustand“: Sorge um Johannes Heesters

Der Gesundheitszustand von Schauspieler Johannes Heesters hat sich weiter verschlechtert. "Er befindet sich in einem kritischen Zustand", erklärte der Geschäftsführer des Klinikums Starnberg, Thomas Weiler, am Dienstag. "Seine Familie ist bei ihm." Der 108-Jährige liegt seit dem Wochenende auf der Intensivstation. Am Samstagabend war Heesters mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht worden.

Bereits kurz vor seinem Geburtstag am 5. Dezember musste er wegen eines Schwächeanfalls mehrere Tage im Krankenhaus verbringen. Seit diesem Aufenthalt vor rund drei Wochen habe sich sein Zustand akut verschlechtert, hieß es in der Mitteilung des Klinikums Starnberg.

Seinen 108. Geburtstag hatte "Jopie" noch mit seiner Familie in seinem Haus in Starnberg gefeiert. Er lebt dort mit seiner über 45 Jahre jüngeren Frau, der Schauspielerin und Buchautorin Simone Rethel.

Ursprünglich wollte Heesters, der als ältester aktiver Schauspieler der Welt gilt, an seinem Geburtstag ein Konzert im südbadischen Breisach geben. Der Auftritt wurde abgesagt, sollte aber nachgeholt werden. Gerade kam ein neuer Kurzfilm mit ihm in der Rolle des "Petrus" heraus, und mit der Verfilmung einer Geschichte von Anton Tschechow ("Wankas heiliger Abend") hatte er bereits das nächste Projekt vor Augen. Der Zeitschrift "Bunte" sagte der einstige "Ufa"-Filmstar kurz nach seinem Geburtstag, er wolle mindestens 110 Jahre alt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden