Do, 24. Mai 2018

Fall für Ombudsfrau

20.12.2011 13:37

Endlich sauberes Trinkwasser für vier Familien

Der Bürgermeister von Hart-Purgstall (Steiermark) macht's möglich: Das schönste Geschenk zu Weihnachten bekommen vier Familien aus der Steiermark vom Bürgermeister ihrer Gemeinde. Der hat ihre Wohnungen nun kurzerhand an die Ortswasserleitung anschließen lassen. Wie berichtet, wurden die Betroffenen vom Vermieter mit keimverseuchten Wasser versorgt!

Als stark gesundheitsgefährdend stuften mehrere Gutachten das Leitungswasser im betroffenen Wohnhaus ein. Seit Monaten mussten vier Familien mit Kleinkindern aus Hart-Purgstall deshalb ihr Trinkwasser in Flaschen aus dem Supermarkt heimschleppen. Und auch beim Duschen hatten die Bewohner stets ein mulmiges Gefühl.

Den Vermieter ließ das völlig kalt. Er fand nichts dabei, die Wohnungen weiterhin mit dem keimverseuchten Wasser aus einem Brunnen im Garten zu versorgen. Mittels eines falschen Gutachtens versuchte er die leidgeprüften Familien sogar zu täuschen! Der Bürgermeister von Hart-Purgstall, Ernst Semmler, hat diesem Wahnsinn aber nun endgültig ein Ende bereitet. Dank seines beherzten Einschreitens und angebrachter Hartnäckigkeit hat der zuständige Trinkwasserverband den Bau der Wasserleitungen zu den Wohnungen in Angriff genommen.

Rechtzeitig vor Weihnachten sind die Arbeiten nun fertig und die Familien haben endlich frisches und sauberes Trinkwasser. Die Rechnung für die 600 Meter lange Zuleitung muss – no na – der Vermieter bezahlen. Ein weihnachtliches Happy End, findet eure Ombudsfrau…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden