Fr, 24. November 2017

Viele Beschwerden

20.12.2011 11:47

Abstürze und mehr: PS Vita leidet unter Startproblemen

Sonys neue Handheld-Konsole PlayStation Vita ist seit Samstag in Japan erhältlich, doch der Start verläuft für viele Kunden nicht allzu erfreulich. Die Beschwerden - von regelmäßigen Abstürzen bis zum Einfrieren des Bildschirms - häuften sich derart, dass Sony noch am Release-Tag ein Systemupdate veröffentlichte.

Sogenannte Day-One-Patches, also Software-Korrekturen am Tag des Verkaufsstarts, sind inzwischen keine Seltenheit mehr, da immer mehr Spielefirmen Entwicklern zu wenig Zeit zur Fehlerkorrektur geben. Dass allerdings der Entwickler Sony selbst ein offenbar zu frühes Veröffentlichungsdatum gewählt hat, verwundert.

Die Beschwerdeflut war dementsprechend überwältigend - Sonys Hotlines sollen zeitweise nicht mehr erreichbar gewesen sein. Der Konzern selbst räumt zahlreiche Schwierigkeiten mit der PS Vita ein: So soll es Probleme beim Ein- und Ausschalten der Konsole geben, dazu kommen regelmäßige Abstürze und das Einfrieren des Bildschirms. Auch der Datentransfer und die Anmeldung im PlayStation Network klappen bei zahlreichen Nutzern nicht. Zudem gibt es Berichte und Online-Videos von Nutzern, wonach auch der Touchscreen schlecht reagiert.

Sony hat sich noch am Samstag bei den Kunden entschuldigt und ein Systemupdate veröffentlicht. Dass dieses bereits fertig war, legt jedoch den Verdacht nahe, dass der Konzern über die Schwierigkeiten informiert war und die Konsole wissentlich fehlerbehaftet auf den Markt gebracht hat. Die PS Vita erscheint am 22. Februar in Österreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden