Fr, 24. November 2017

Katz-und-Maus-Spiel

19.12.2011 18:37

Ausreißerin (15) auf Mallorca entdeckt - sie flüchtete erneut

Alles schien bereits einen guten Ausgang zu nehmen - ein seit rund einer Woche vermisstes Mädchen aus Salzburg wurde von den spanischen Behörden auf Mallorca entdeckt. Jacqueline war einer Internet-Bekanntschaft nachgereist. Doch statt die bereits organisierte Reise in die Heimat anzutreten, tauchte das Mädchen erneut unter.

Am vergangenen Donnerstag schlug ihre Betreuerin Alarm: Die 15-jährige Jacqueline aus Salzburg war spurlos verschwunden. Aber es dauerte nicht lange, bis die Jugendliche von den Behörden aufgespürt wurde - die Ausreißerin saß gemütlich in einem Hotel auf Mallorca.

Offenbar war Jacqueline einer Internet-Bekanntschaft aus Deutschland hinterhergereist. Die spanischen Behörden alarmierten sofort die Kollegen in Österreich, und umgehend wurde auch der Rückflug der Vermissten in die Heimat organisiert.

Es schien alles gut auszugehen, doch das Mädchen entschied sich anders und verwendete die überwiesenen finanziellen Mittel, um erneut unterzutauchen. Derzeit fehlt wieder jede Spur von ihr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden