Fr, 24. November 2017

Unfall im Bett

19.12.2011 16:58

Kelly Osbourne bricht sich im Schlaf die Hand

Kelly Osbourne ist ein Pechvogel sondergleichen. Die Tochter von Rocker Ozzy hat sich doch tatsächlich im Schlaf die Hand gebrochen.

Das 27-jährige TV-Sternchen hat geschafft, was wohl wenige vor ihr bewerkstelligt haben. Sie ist schlafend aus dem Bett gefallen und dabei so unglücklich gelandet, dass sie sich Brüche an der linken Hand zugezogen hat.

In Twitter-Nachrichten jammert die TV-Modekritikerin ("Fashion Police") nun über ihr Unglück: "Ich kann nicht schlafen! Es tut so weh!", lautet einer ihrer letzten Tweets. Sie beschreibt auch, wie es zu dem Unfall im Bett gekommen war: "Ich muss die unfallgefährdetste/dümmste Person der Welt sein. Ich bin letzte Nacht beim Schlafen aus dem Bett gefallen und habe mir die Hand an drei Stellen gebrochen." Zu ihrer Verteidigung fügt sie dann noch hinzu: "Ich übernachte in einem Hotel und das Bett ist so hoch, dass ich fast eineinhalb Meter tief gefallen sein muss."

Für die Linkshänderin ist es besonders schlimm, dass sie nun ihre linke Hand nicht benutzen kann. "Meine Mutter muss mir die Haare kämmen und mir das Essen klein schneiden. Ich fühle mich wieder wie ein Baby", twittert sie. Ihre Mutter Sharon hingegen finde das alles lustig. Auch dass Kelly wegen des Gipsverbandes so aussehe, als strecke sie ununterbrochen den Daumen in die Luft. "Ich sehe so bescheuert aus!", gibt Kelly zu.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden