Mi, 23. Mai 2018

Millionenbetrug

19.12.2011 16:35

Behinderte Basketballer zittern jetzt um Olympia

Sie haben ihm vertraut – und wurden bitter enttäuscht! Wie berichtet, steht der Behindertensportverband Österreichs unter Schock: Ausgerechnet der Finanzreferent soll 1,08 Millionen Euro veruntreut haben, um sich aus der selbst verschuldeten Spekulationsfalle zu retten. Für die Betroffenen bedeutet das: Olympia 2012 steht vor dem Aus.

"Ich habe ihn sehr gut gekannt. Für uns ist das natürlich alles ein Schock", erklärt Andreas Zankl, der Nationalteam-Trainer der Rollstuhlbasketballer. "Für uns steht Olympia auf dem Spiel." Der ehemalige Buchhalter soll immerhin mehr als die Hälfte des Jahresbudgets mit zum Teil gefälschten Kontoauszügen abgesaugt haben.

Klar ist: Ohne "Zaster und Marie" (Copyright: Innenministerin Johanna Mikl-Leitner) wird das nichts mit der Teilnahme. "Können wir nicht spielen, rutschen wir von der B- in die C-Division, dabei hatten wir schon eine Strategie für A", so Zankl weiter.

"Brauchen mindestens 13.000 Euro"
Und billig ist die Teilnahme nicht, da kommt allerhand zusammen: Schiedsrichterkosten, Geld für Betreuer, Nenngebühren, Fahrtkosten und vieles mehr. Zankl: "Wir brauchen mindestens 13.000 Euro, am besten sind 25.000 Euro, und suchen dringend Sponsoren."

Präsident bot Rücktritt an
Auch beim Verband selbst ist man sich über die Konsequenzen freilich im Klaren: Präsident und Vizepräsident haben dem Vorstand ihren Rücktritt angeboten, bleiben jedoch bis zur Generalversammlung im Jänner im Amt. Man kommt in einem Schreiben zur traurigen Erkenntnis: "Es wurde festgestellt, dass gegen engagiertes kriminelles Vorgehen niemals ein hundertprozentiger Schutz gegeben sein kann."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden