Mi, 23. Mai 2018

Himmlisches Bild

19.12.2011 10:39

Teleskop "Hubble" schießt Foto von kosmischem Engel

Ein junger Stern, der sich gerade in der finalen Phase seiner Entstehung befindet, ist dafür verantwortlich, dass die Sternenwiege Sharpless 2-106 die Form eines kosmischen Engels mit ausgebreiteten Flügeln hat. Entstanden ist die himmlische Aufnahme mithilfe der Wide Field Camera 3 an Bord des Weltraumteleskops "Hubble".

Die Bilder zeigen eine riesige Wolke aus Wasserstoffgas, die durch den hellen jungen Stern namens S106 IR beleuchtet wird. Dieser hat eine Masse, die 15 Mal so groß ist wie die unserer Sonne, und schleudert mit hoher Geschwindigkeit Materie ins All, die den Nebel aus Gas und Staub ordentlich durcheinander wirbelt.

Das Material ist nicht nur für die Sanduhrform der Wolke verantwortlich, es erhitzt auch das Wasserstoffgas auf bis zu 10.000 Grad Celsius. Die Strahlung des jungen Sterns ionisiert es zudem und bringt es zum Leuchten (im Bild bläulich).

Das Sternentstehungsgebiet Sharpless 2-106 ist nach dem US-Astronomen Stewart Sharpless benannt, der es in den 1950er-Jahren in den nach ihm benannten Katalog aufgenommen hat. Die relativ kleine Sternenwiege liegt – rund 2.000 Lichtjahre von unserer Erde entfernt – im Sternbild Schwan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden