Sa, 26. Mai 2018

Knalleffekt

17.12.2011 13:55

Herzog verlässt den ÖFB und wird Klinsis "Co" in den USA

Knalleffekt beim ÖFB: U21-Teamchef Andreas Herzog verlässt den Österreichischen Fußballbund. Der rot-weiß-rote Rekordinternationale wird künftig an der Seite seines ehemaligen Mannschaftskollegen Jürgen Klinsmann als Co-Trainer beim US-amerikanischen Nationalteam tätig sein.

Herzog informierte am Freitagabend ÖFB-Präsident Leo Windtner, Generaldirektor Alfred Ludwig und Sportdirektor Willi Ruttensteiner über das vorliegende Offert, berichtete der ÖFB am Samstagvormittag.

Herzog: "Gehe Aufgabe mit Zuversicht entgegen"
"Mich verbindet mit Jürgen Klinsmann seit Jahren eine enge Freundschaft, und ich gehe meiner neuen Aufgabe mit großer Zuversicht entgegen", so Herzog zu seinem neuen Engagement. "Beim ÖFB möchte ich mich nicht nur für die komplikationslose Auflösung meiner bisherigen Vereinbarung bedanken, sondern vor allem für die Möglichkeit, in den letzen Jahren beim A- und U21-Nationalteam Erfahrung zu sammeln", sagte der 103-fache Internationale.

Windtner: "Einzigartige Möglichkeit"
"Für Andreas Herzog ist dies eine einzigartige Möglichkeit, sich auch als Trainer auf internationaler Bühne zu präsentieren. Daher werden wir ihm von Seiten des ÖFB keine Steine in den Weg legen, obwohl wir seinen Abgang bedauern und ihm für seine Tätigkeit in den letzten Jahren selbstverständlich aufrichtig danken. Wir wünschen Andreas von Herzen viel Erfolg in seiner neuen Tätigkeit und werden im Jänner kommenden Jahres über seine Nachfolge entscheiden", so ÖFB-Präsident Windtner.

Herzog war seit März 2009 als Cheftrainer der U21-Nationalmannschaft tätig und stand vorher im A-Team im Betreuerstab von Josef Hickersberger und Karel Brückner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden